Suchen

Lidar-Sensoren Osram beteiligt sich an Leddar Tech

| Redakteur: Sven Prawitz

Die Osram Licht AG beteiligt sich im Rahmen einer Finanzierungsrunde am kanadischen Unternehmen Leddar Tech. Der Zulieferer soll für einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag einen Anteil von 25,1 Prozent erhalten.

Firmen zum Thema

Lidar-Sensoren ergänzen die Radar- und Kameratechnik. Große Zulieferer beteiligen sich zunehmend an Start-ups, die in diesem Bereich tätig sind.
Lidar-Sensoren ergänzen die Radar- und Kameratechnik. Große Zulieferer beteiligen sich zunehmend an Start-ups, die in diesem Bereich tätig sind.
(Bild: Leddar Tech)

Osram hat eine Beteiligung von 25,1 Prozent an der Leddar Tech Inc. erworben. Die Investitionssumme beläuft sich für Osram nach eigenen Angaben auf einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Mit der Beteiligung an Leddar Tech reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach Lidar-Technologie. „Osram hat sich im Rahmen einer größeren laufenden Finanzierungsrunde bei uns beteiligt. Wir erwarten den Abschluss dieser Runde in Kürze und werden dann weitere Details dazu mitteilen“, wird Charles Boulanger, CEO von Leddar Tech, in einer Pressemitteilung zitiert. Das kanadische Unternehmen entwickelt eine eigene Lidar-Technologie, die in Spezialchips und Sensormodule einfließt.

Über Leddar Tech

Leddar Tech wurde im Jahr 2007 gegründet und sitzt in Québec, Kanada. Das Unternehmen ist Entwickler und Eigentümer von Leddar, einer patentierten halbleiterbasierten Lidar-Sensortechnologie. Die Kombination aus digitaler lichtwellenbasierter Signalverarbeitung und Software-Algorithmen ermöglicht die Produktion von „solid state“-Lidar-Sensoren. Die Sensoren von Leddar Tech kommen in mobilitätsbezogenen Anwendungen zum Einsatz, unter anderem in der Automobilbranche, für intelligente Transportsysteme oder in Drohnen.

(ID:44808297)