Suchen

Concept-Car Peugeot Onyx: 600 PS und auch sonst ungewöhnlich

| Redakteur: Thomas Günnel

Spektakulär sieht er aus – aber das tun viele Konzeptfahrzeuge. Der Peugeot Onyx bietet jedoch auch unter der äußeren Hülle einige spezielle Auffälligkeiten. Auf dem Pariser Automobilsalon 2012 stellen die Franzosen den Supersportwagen vor.

Firmen zum Thema

Der Peugeot Onyx, den der französische Hersteller auf dem Pariser Automobilsalon 2012 vorstellt, zeichnet sich durch sportliche Gene aus – aber auch durch einen ökologischen Ansatz.
Der Peugeot Onyx, den der französische Hersteller auf dem Pariser Automobilsalon 2012 vorstellt, zeichnet sich durch sportliche Gene aus – aber auch durch einen ökologischen Ansatz.
(Peugeot)

Die Kernstruktur des Supersportwagens wiegt nur rund 100 Kilogramm. Die Karosseriestruktur aus monolithischem Carbon besteht aus insgesamt zwölf Teilen. Die handbearbeiteten Kotflügel und beide Türen sind aus einer einzigen Tafel reinen Kupfers gefertigt. Das auf Hochglanz polierte Metall wurde nicht künstlich geschützt:: So soll im Lauf der Zeit eine charakteristische Patina entstehen. Die übrigen Karosserieverkleidungen sind aus mattschwarz lackiertem Karbon. Die Front prägen ein vertikaler Kühlergrill und langgezogene Full-LED-Scheinwerfer.

Ähnlichkeiten mit dem RCZ

Das doppelt gewölbte Dach und die Aluminiumbögen erinnern an den Peugeot RCZ. Die Scheiben und der Dachhimmel bestehen aus Polymethylmethacrylat (PMMA) und sind vollständig transparent.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 16 Bildern

Der Onyx ist 4,65 Meter lang, 2,20 Meter breit und 1,13 Meter hoch. Das Leergewicht beträgt 1.100 Kilogramm. Mit dem Carbonrumpf verschraubt ist ein V8-Hybrid-Diesel-Mittelmotor mit 3,7 Litern Hubraum. Er leistet 441 kW/600 PS und überträgt seine Kraft per sequentiellem Sechsganggetriebe auf die Hinterräder. Die Kühlung des Aggregates erfolgt mittels einer NACA-Luftführung auf dem Dach des Fahrzeuges.

Damit die Kraft möglichst vollständig auf der Straße ankommt, entwickelte Michelin eigens für den Onyx Reifen der Größe 275/30 vorn und 345/30 hinten. Diese sitzen auf 20-Zoll-Felgen, die wiederum an Doppelquerlenkern und Inboard-Aufhängungen vorn und hinten geführt werden.

600 PS und die Umwelt

Bei allem Sport haben die Franzosen beim Konzeptfahrzeug auch an die Umwelt gedacht: Die bereits aus zivilen Peugeot-Modellen bekannte HYbrid4-Technik ist auch im Onyx an Bord. Damit wird die beim Bremsen gewonnene Energie in Lithium-Ionen-Batterien gespeichert und anschließend automatisch für die Beschleunigung zur Verfügung gestellt. Im Onyx stehen so zusätzlich 59 kW/80 PS zur Verfügung.

Die aerodynamischen Elemente wurden auf ein Minimum begrenzt: Verlängerungen der Karbonstruktur und ein beweglicher Spoiler, der die Last während der Bremsvorgänge auf das Heck verlagert. Für die Verzögerung sorgen Bremsscheiben aus Karbon – Dimension vorn: 380 Millimeter, hinten 355 Millimeter.

(ID:35570920)