Suchen

Personalie PSA ernennt neuen Deutschland-Chef

| Autor / Redakteur: Andreas Wehner / Jens Scheiner

Amaury de Bourmont ist bei dem französischen Autobauer künftig für das Geschäft der Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Opel in Deutschland verantwortlich. Sein Vorgänger Rasmus Reuter übernimmt eine neue Aufgabe.

Firmen zum Thema

Amaury de Bourmont ist künftig Geschäftsführer der deutschen Vertriebsgesellschaft der Groupe PSA.
Amaury de Bourmont ist künftig Geschäftsführer der deutschen Vertriebsgesellschaft der Groupe PSA.
(Bild: PSA)

Amaury de Bourmont wird neuer Chef von PSA in Deutschland. Der 54-Jährige übernimmt zum 1. September die Verantwortung für das Geschäft der Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Opel. Als Geschäftsführer der deutschen Vertriebsgesellschaft der Groupe PSA folgt de Bourmont auf Rasmus Reuter, der künftig eine neue Führungsaufgabe im Unternehmen wahrnimmt.

Amaury de Bourmont verfügt über fast 30-jährige Erfahrung in der Automobilbranche. Er arbeitet seit 1992 für PSA, wo er zunächst verschiedene Positionen im Vertrieb bekleidete. Zwischen 1999 und 2009 war de Bourmont in Mannheim und Saarbrücken tätig, unter anderem als Leiter der dortigen PSA-Niederlassungen. 2009 wechselte er als Geschäftsführer für die Marke Peugeot in die Schweiz, bevor er 2012 die Position des Vertriebsdirektors Europa übernahm. Seit 2015 ist er als Managing Director für das wirtschaftliche Ergebnis der Marken Citroën und DS Automobiles in Frankreich verantwortlich.

(ID:46830460)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«