Digitalisierung Ralf Hofmann: „Kein Kulturwandel per Dekret“

Autor / Redakteur: Christian Otto / Jens Scheiner

MHP-Chef Ralf Hofmann sieht seine Management- und IT-Beratung personell und thematisch sehr gut dafür aufgestellt, die Digitalisierung der Kunden voranzutreiben. Sie biete auf den jeweiligen Reifegrad abgestimmte Beratungsleistungen.

Dr.-Ing. Ralf Hofmann gründete 1996 die Management- und IT-Beratung MHP und ist seitdem erfolgreicher Unternehmensgründer, Gesellschafter und Geschäftsführer.
Dr.-Ing. Ralf Hofmann gründete 1996 die Management- und IT-Beratung MHP und ist seitdem erfolgreicher Unternehmensgründer, Gesellschafter und Geschäftsführer.
(Bild: MHP)

Herr Hofmann, auch im vergangenen Jahr konnte MHP wieder in diversen Rankings vordere Plätze einnehmen. Gerade im direkten Branchenvergleich der IT-Dienstleister bzw. -Berater sind Sie stets Gast unter der Top 10. Wollen Sie langfristig unter die Top 3?

Was wir wollen, haben wir in unserer Vision 2025 definiert: Unser Ziel ist es, der führende Business- und Technologiepartner im Bereich Mobility und Manufacturing zu werden. Nachdem wir bereits im Automotive-Umfeld zu den führenden Beratungen gehören, sehe ich uns hier ebenfalls auf einem sehr guten Weg. Auch international sind wir mit Offices u. a. in UK, den USA und China gut aufgestellt. Ferner etablieren wir gerade neben unseren bereits erfolgreichen Labs in Ludwigsburg und Berlin ein weiteres in Tel Aviv.

Über den Autor

 Christian Otto

Christian Otto

stellvertretender Chefredakteur, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE