Suchen

Automobilzulieferer

Rheinmetall Automotive beteiligt sich an Carbon TT

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Rheinmetall Automotive beteiligt sich über seine Tochtergesellschaft KS Kolbenschmidt an dem Start-up Carbon Truck & Trailer. Gemeinsam wollen die Unternehmen an die Herstellung von Leichtbau-Modulen industrialisieren.

Firma zum Thema

CarbonTT beschäftigt sich mit der Konstruktion von Nutzfahrzeug-Chassis aus carbonfaserverstärkten Verbundwerkstoffe.
CarbonTT beschäftigt sich mit der Konstruktion von Nutzfahrzeug-Chassis aus carbonfaserverstärkten Verbundwerkstoffe.
(Bild: CarbonTT)

Der Automobilzulieferer Rheinmetall Automotive will seine Fähigkeiten im automobilen Leichtbau weiter ausbauen: Das Neckarsulmer Unternehmen hat dazu nun über seine Tochter KS Kolbenschmidt eine Beteiligung von 24,9 Prozent an Carbon Truck & Trailer (Carbon TT) aus Stade übernommen.

Bauteile aus carbonfaserverstärktem Kunststoff

Carbon TT ist ein im Jahr 2013 gegründetes Unternehmen mit derzeit zwölf Mitarbeitern, das sich bisher in Familienbesitz befand. Die im Kompetenznetzwerk „CFK Valley Stade“ angesiedelte Gesellschaft entwickelt tragende Bauteile aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK). Das Unternehmen setzt dabei seinen Fokus auf die Entwicklung einer kostengünstigen Serienfertigung für leichte Nutzfahrzeuge. Diese Gewichtsreduzierung soll einen geringeren Kraftstoffverbrauch, eine erhöhte Zuladung und/oder eine größere Reichweite batterieelektrischer Fahrzeuge ermöglichen. Rheinmetall Automotive will das Start-up bei der Industrialisierung des Herstellungsprozesses unterstützen. Außerdem will der Zulieferer weitere Produkte einbringen und so zusätzliche Leichtbauapplikationen entwickeln.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46140417)