Suchen

Elektronik Rohm Semiconductor eröffnet Testlabor für Leistungselektronik

Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Rohm Semiconductor hat ein neues Testlabor für Leistungselektronik-Bauelemente in der Nähe von Düsseldorf eröffnet. Mithilfe der neuen Prüfstände sollen entsprechende Komponenten in einer frühen Entwicklungsphase getestet und validiert werden.

Firmen zum Thema

Das neue Prüflabor „Power Lab“ von Rohm Semiconductor.
Das neue Prüflabor „Power Lab“ von Rohm Semiconductor.
(Bild: Rohm Semiconductor)

Der Elektronikhersteller Rohm Semiconductor hat ein neues Leistungselektroniklabor in seiner europäischen Zentrale Willich-Münchheide nahe Düsseldorf eröffnet. Hier sollen künftig Leistungselektronikkomponenten und -systeme analysiert werden. Mit dem neuen Zentrum kann das Unternehmen nach eigenen Angaben all seine Halbleitersysteme (wie SiC-Mosfet-Transistoren, SiC-Dioden, IGBTs, Si-Power-Mosfet-Transistoren, Gate-Treiber etc.) bis zu einer maximalen Spannung von 8.000 VDC elektrisch charakterisieren.

Das 300 Quadratmeter große „Power Lab“ verfügt über unterschiedliche Prüfstände und einem separaten Hochvolt-Bereich: Der Prüfstand für Leistungstests soll das Testen von AC/DC-, DC/DC-, DC/AC- und AC/AC-Wandlern unter realen Anwendungsbedingungen mit bis zu 15 kVA ermöglichen. Der kalorimetrische Prüfstand soll der Analyse des thermischen Verhaltens von diskreten Leistungskomponenten, Modulen, elektronischen Baugruppen und kompletten Leistungselektroniksystemen dienen. Der Hochvolt-Prüfstand für Spannungen bis zu 8.000 V ist zum Schutz des Bedieners in einem separaten Raum untergebracht.

(ID:45129201)