Suchen

Fahrbericht Seat Toledo: Günstig mit leichten Schwächen

Autor / Redakteur: Wolfgang Sievernich / Wolfgang Sievernich

Der Seat Toledo ist eine günstige Mittelklasselimousine und will mit ausgereifter Technik am Markt überzeugen. Wir testeten die 1,6 Liter TDI Version und überprüften, ob günstig auch gut sein kann.

Firmen zum Thema

Der 1,6 Liter TDI des Seat Toledo verfügt über ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, dennoch fällt in der spanischen Mittelklasse der Hang zur Sparsamkeit auf.
Der 1,6 Liter TDI des Seat Toledo verfügt über ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, dennoch fällt in der spanischen Mittelklasse der Hang zur Sparsamkeit auf.
(Foto: Wolfgang Sievernich)

„Seat – Auto Emocion“ lautete lange der Claim der spanischen Volkswagen-Tochter Seat. Das mag auf viele Modelle des Automobilherstellers zutreffen, beim neuen Modell in der Mittelklasse sind allerdings nur wenige Emotionen zu finden. Der neue Toledo kehrt zu alten Tugenden zurück und präsentiert sich als fünftürige Limousine mit praktischem Fließheck. Schon die erste Version von 1991 nutzte das Fließheck als Alternative zum Kombi. Mittlerweile ist der Toledo in der vierten Generation auf dem Markt und teilt sich die Basis mit dem Skoda Rapid. Wie bei den Konzernmarken aus dem Hause Volkswagen üblich, verwendet auch Seat Komponenten aus dem Baukasten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Gefälliges Design

Die Karosserie präsentiert sich fließend; die Front besitzt das Markengesicht mit optional erhältlichen LED-Scheinwerfern samt LED-Tagfahrlicht. Sicken und Kanten verleihen dem Fahrzeug eine konservative Eleganz, dennoch bleibt ein braver Gesamteindruck, der die Emotionen aus der Marketingabteilung nicht ganz teilen kann. Speziell beim Heck haben die Designer die Klasse durch die Masse ersetzt und lassen den Pfiff anderer Modelle der Marke vermissen.

Griff in den Materialbaukasten

Das Kernziel der Marke eine kostengünstige Limousine für die Mittelklasse herzustellen, konnte Seat mit dem neuen Toledo voll erfüllen. Vermittelt die Karosserie noch einen Hauch spanischer Rasse, so kann der Innenraum seinen Griff ins Regal der deutschen Muttergesellschaft Volkswagen nicht mehr verhehlen. Auch wenn die einzelnen Bedienelemente wertig wirken, kommen uns die Komponenten doch nur allzu bekannt vor. Günstig hat seinen Preis: im Toledo hat Seat auf technische Besonderheiten verzichtet und greift auf Komponenten zurück, wie sie bereits millionenfach hergestellt wurden.

Nur fünf Gänge

Besonders auffällig wird der Hang zur Sparsamkeit beim Blick auf das Schaltgetriebe, bei dem bewusst auf einen fast schon üblichen sechsten Gang verzichtet wurde. Der im Testwagen verbaute 1,6 Liter Turbodiesel mit 115 PS kommt mit der Schaltung in der Stadt, bei der Überlandfahrt und auch auf der Autobahn gut zurecht – die Gänge sind gut übersetzt, das Fahrgeräusch bleibt moderat, mit 250 Newtonmetern Drehmoment schwimmt man gut im Verkehr mit. Eigentlich vermissen wir die sechste Fahrstufe kaum und dennoch hätte eine kürzere Getriebeabstufung der Limousine gut zu Gesicht gestanden. Der Verbrauch des Diesels fällt moderat aus: Seat gibt 4,2 Liter auf 100 Kilometer an, im Testbetrieb verbrauchte der Spanier nur einen Liter mehr und bleibt auch bei schneller Autobahnfahrt unter der Sechs-Liter-Marke.

Interieur mit Schwächen

Die Sitzposition dagegen ist nur mäßig. Insbesondere auf längeren Autobahnabschnitten fällt der mangelnde Komfort wie fehlender Seitenhalt und eine schwache Polsterung auf. Darüber können auch die hübschen zweifarbigen Sitze nicht hinwegtäuschen und vermitteln einmal mehr den Eindruck, dass beim Toledo mit dem spitzen Bleistift gerechnet wurde. Herausragend sind der große und gut zugängliche Kofferraum mit 505 Litern Volumen, die man sonst nur noch in der Kombifraktion findet. Mit umgeklappten Rücksitzlehnen lässt sich das Volumen auf 850 Liter erweitern. Eine Anschaffung wert sind die LED-Scheinwerfer, samt LED-Tagfahrlicht. Eine gute Straßenausleuchtung sorgt für versöhnliche Testmomente. Ebenfalls positiv fallen die Navigation und das Infotainmentsystem auf. Die Navigation ist gut verständlich, die Bedienung intuitiv, alles ist am rechten Platz.

(ID:43977699)