Suchen

Automobilzulieferer

Sitec erweitert Produktionsstandort Chemnitz

| Autor: Jens Scheiner

Sitec hat ein neues Produktionsgebäude in Betrieb genommen. Mit der Erweiterung baut das Unternehmen sein Portfolio in den Geschäftsfeldern Serienfertigung von Komponenten und Baugruppen sowie Sondermaschinenbau aus.

Firmen zum Thema

Die Sitec Industrietechnologie aus Chemnitz hat insgesamt zwölft Millionen Euro in ein neues Produktionsgebäude samt Produktionsanlagen investiert.
Die Sitec Industrietechnologie aus Chemnitz hat insgesamt zwölft Millionen Euro in ein neues Produktionsgebäude samt Produktionsanlagen investiert.
( Bild: Sitec )

Die Sitec Industrietechnologie aus Chemnitz hat sein neues Werk in Betrieb genommen: Mitte 2017 wurde der Grundstein für den Neubau des Produktionsgebäudes auf dem erweiterten Firmengelände gelegt. Mit der Erweiterung baut das Unternehmen sein Portfolio in den beiden Geschäftsfeldern Serienfertigung von Komponenten und Baugruppen sowie Sondermaschinenbau aus. Wie das Unternehmen mitteilt beträgt das Investitionsvolumen etwa sechs Millionen Euro für 3.500 Quadratmeter Produktionsfläche einschließlich neuem zentralen Empfang und Konferenzbereich. Weitere sechs Millionen Euro fließen nach eigenen Angaben in die Beschaffung von Maschinen und Anlagen für die Produktion.

Das Anlagen- und Prozessportfolio reicht nach eigenen Angaben von flexiblen Standardmaschinen bis hin zu vollautomatisierten Großserienanlagen insbesondere für die Prozesse Laserschweißen, -schneiden, -härten und -strukturieren. Im Geschäftsfeld Serienfertigung entwickelt und liefert Sitec Baugruppen und Komponenten an die Automobilindustrie in den Bereichen Motor, Antriebsstrang, Fahrzeugsicherheit, Fahrzeugkomfort und E-Mobilität. Wie der Zulieferer mitteilte wurden beispielsweise seit 2005 mehr als 110 Millionen Bauteile für Dieselinjektoren bei Sitec hergestellt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45489975)