Suchen

Personalien Skoda, Hyundai und FEV: Die Personalien der Woche

Autor: Jens Scheiner

Skoda bekommt einen neuen Entwicklungsvorstand. Bei Hyundai kommt der ehemalige Designchef zurück. FEV hat gleich vier Top-Posten neu besetzt. Ein Überblick.

Firmen zum Thema

Florian Weymar leitet zum 1. Januar 2021 die Qualitätssicherung bei Skoda.
Florian Weymar leitet zum 1. Januar 2021 die Qualitätssicherung bei Skoda.
(Bild: Skoda)

Johannes Neft wird zum 1. Januar 2021 neuer Vorstand für Technische Entwicklung bei Skoda. Er folgt auf Christian Strube, der in den Vorruhestand wechselt. Daneben leitet Florian Weymar zum 1. Januar 2021 die Qualitätssicherung bei der tschechischen Volkswagentochter. Aktuell verantwortet der promovierte Maschinenbau-Ingenieur die Entwicklung Gesamtfahrzeug. Weymar folgt in seiner neuen Position auf Frank Schreier.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Hyundai und Daimler

Luc Donckerwolke kehrt nach einer Auszeit von einem halben Jahr zu Hyundai zurück. Der Belgier übernimmt nun den neugeschaffenen Posten des Chief Creativ Officers. In seiner neuen Rolle ist er für die Design-Kommunikation des Konzern verantwortlich und arbeitet hierarchisch als Executive Vice President im Technischen Zentrum von Hyundai Motor Europe in Rüsselsheim.

Michael Hellmann, bisher Leiter MBC Engineering & Manufacturing Beijing Benz Automotive bei Daimler Greater China, übernimmt zum 1. Januar 2021 die Standort- und Produktionsleitung des Mercedes-Benz-Werkes Düsseldorf.

FEV und Etas

Norbert Alt, Geschäftsführer der FEV Group, verantwortet seit dem 1. November als Chief Operating Officer die verschiedenen technologischen Geschäftseinheiten sowie die internationalen Vertriebsaufgaben. Johannes Scharf folgt Norbert Alt als Vorsitzender der Geschäftsführung von FEV Europe und wird Mitglied des globalen Führungsteams. Zuvor hatte Scharf bei der FEV Europe die Rolle des Chief Technology Officers inne.

Neuer Geschäftsführer der FEV Asia ist Michael Wilhelm. Er soll in seiner neuen Funktion den asiatischen Vertrieb stärken. Neues Mitglied der Geschäftsführung der FEV Europe ist seit dem 1. November Christoph Menne, der in der Vergangenheit bereits für FEV tätig war und unter anderem in Bereichen der Elektrifizierung über umfangreiche technische Kenntnisse und Erfahrung verfügt.

Christoph Hartung übernimmt ab dem 1. Januar 2021 den Vorsitz der Geschäftsführung von Etas, einer Tochtergesellschaft von Bosch. Hartung folgt auf Friedhelm Pickhard, der das Unternehmen gemeinsam mit Bernd Hergert und Christopher White zum 31. Dezember 2020 verlässt. In diesem Zuge werden Hans-Günter Gromeier und Götz Nigge neue Mitglieder der Geschäftsführung.

Dassault und Veoneer

Dassault Systèmes hat Dominic Kurtaz zum Managing Director Euro Central ernannt. Sein Fokus liegt dabei auf den drei Kernbereichen Manufacturing Industries, Infrastructure & Cities und Health Care & Life Sciences. Daneben hat das Unternehmen auch das Vertriebsteam in Euro Central neu aufgestellt: Jeroen Buring ist neuer Leiter des Customer Role Experience Teams, Dieter Sauer ist Leiter des Customer Process Experience Teams und Christian Matzen verantwortet die Vertriebstätigkeiten des Customer Solution Experience Teams.

Ray Pekar übernimmt im März 2021 den Posten des Chief Financial Officers bei Veoneer. Ray Pekar wird Mats Backman ersetzen, der Veoneer auf eigenen Wunsch verlassen wird. Pekar kam 1996 zu Autoliv und wurde nach der Aufspaltung des Zulieferers im Jahr 2018 Vice President Business Development und Investor Relations für Veoneer.

(ID:46983988)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE