Suchen

Wirtschaft Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Porsche-Chef Oliver Blume

| Autor/ Redakteur: Ampnet/deg / Svenja Gelowicz

Laut einem Bericht des „Spiegel“ nimmt die Staatsanwaltschaft Stuttgart nun auch Porsche-Chef Oliver Blume ins Visier, unter anderem wegen Steuerhinterziehung. Ermittelt wird zudem gegen zwei weitere Vorstände.

Firmen zum Thema

Porsche-Chef Oliver Blume gerät laut einem Bericht des „Spiegel“ ins Visier der Staatsanwaltschaft.
Porsche-Chef Oliver Blume gerät laut einem Bericht des „Spiegel“ ins Visier der Staatsanwaltschaft.
(Bild: Porsche)

Die wegen Steuerhinterziehung und Untreue eingeleiteten Ermittlungen gegen Automobilhersteller Porsche weiten sich auf den Vorstand aus. Nach einem Bericht des „Spiegel“ soll die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen insgesamt drei Vorstände ermitteln. Unter ihnen ist auch der Porsche-Geschäftsführer Oliver Blume, der nach eigenen Aussagen vollumfänglich kooperiere. Finanzchef Lutz Meschke und Personalvorstand Andreas Haffner sollen die beiden weiteren Verdächtigen sein.

Beim Automobilhersteller Porsche gab es am Montag (27. Mai) eine groß angelegte Razzia. Das LKA sowie die Staatsanwaltschaft und die Steuerfahndung durchsuchten Räumlichkeiten bei Porsche und in Finanzbehörden sowie Privatwohnungen mutmaßlich Beteiligter. Laut Medienberichten habe ein Beamter des Konzernprüfungsamtes Stuttgart Vorteile angenommen und im Gegenzug geheime Informationen an einen Steuerberater der Porsche AG herausgegeben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45953233)