Suchen

Motorsport Engineering Steer-by-wire: Premiere auf der Nordschleife

| Autor: Claus-Peter Köth

Nico Rosberg testete auf dem Nürburgring den Audi R8 LMS GT3 mit einem Steer-by-Wire-System von Schaeffler Paravan.

Firmen zum Thema

Nico Rosberg testete auf der Nordschleife im Audi R8 LMS GT3 die Space-Drive-Technologie von Schaeffler Paravan.
Nico Rosberg testete auf der Nordschleife im Audi R8 LMS GT3 die Space-Drive-Technologie von Schaeffler Paravan.
(Bild: Schaeffler Paravan)

Nach der Bewährungsprobe des Porsche Cayman 718 GT4, der das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ohne mechanische Verbindung in der Lenkung erfolgreich gefahren ist, hat sich der Gesellschafter der TRE GmbH und Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ins Steer-by-Wire Cockpit des Audi R8 LMS GT3 von Schaeffler Paravan gesetzt und den Space-Drive-Technologie-Träger auf der Nordschleife einem Härtetest unterzogen. Das war die erste High-Speed-Fahrt für einen GT3 Boliden ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkeinheit und Lenkgetriebe auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt.

„Ich habe keinen einzigen Nachteil gespürt, auch Curbs oder kleinere Vibrationen waren zu spüren. Ich würde sehr gern mehr im Detail herausfinden: wie genau man das schafft, den Input so genau von den Reifen zum Lenkrad abzubilden“, sagte Nico Rosberg nach seiner ersten Fahrt im Audi R8 LMS GT 3. „Diese Technologie wird für die künftige Fahrzeugentwicklung eine wichtige Rolle spielen. Ohne Lenksäule hat man einen enormen Platzgewinn und kann den Innenraum frei gestalten.“

Bildergalerie

Roland Arnold, CEO von Schaeffler Paravan, ergänzte: „Wir freuen uns, dass Nico Rosberg sich selbst ins Auto gesetzt hat, um sich ein eigenes Bild vom Lenkverhalten des Boliden auf der Rennstrecke zu machen.“

Hintergrund für den Test war die geplante engere Zusammenarbeit zwischen TRE und Schaeffler Paravan mit Blick auf die Entwicklung neuer Fahrzeugkonzepte. „Es ist wichtig selbst ein Gefühl für die Technologie zu bekommen, die man gemeinsam weiter entwickeln will“, betonte Eckardt Döhrer, Geschäftsführer der TRE GmbH.

(ID:46901713)

Über den Autor

 Claus-Peter Köth

Claus-Peter Köth

Chefredakteur