Personalien FEV, Wireless Car, Renault und Stellantis: Die Personalien der Woche

Von Marie-Madeleine Aust Lesedauer: 3 min

Anbieter zum Thema

Die FEV-Gruppe vollzieht einen Wechsel bei der Gesellschafterversammlung und der Geschäftsführung. Auch bei Wireless Car, Renault und Stellantis gibt es einige personelle Änderungen.

Franz Pischinger (Mitte) übergibt zum 1. Juli 2023 den Vorsitz der FEV Gesellschafterversammlung an seinen Sohn, Stefan Pischinger (links). Dessen bisherige Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsführung übernimmt Patrick Hupperich (rechts).
Franz Pischinger (Mitte) übergibt zum 1. Juli 2023 den Vorsitz der FEV Gesellschafterversammlung an seinen Sohn, Stefan Pischinger (links). Dessen bisherige Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsführung übernimmt Patrick Hupperich (rechts).
(Bild: FEV Group)

Stefan Pischinger übernimmt zum 1. Juli 2023 den Vorsitz der FEV Gesellschafterversammlung. Er folgt damit auf seinen Vater, Franz Pischinger, den Gründer der FEV-Gruppe. Stefan Pischinger ist seit 2003 Vorsitzender der Geschäftsführung, in seiner neuen Position will er nun die Unternehmensleitung in der Umsetzung der nachhaltigen Unternehmensstrategie unterstützen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Patrick Hupperich übernimmt zum 1. Juli 2023 die Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung der FEV-Gruppe. Er folgt damit auf Stefan Pischinger, der die Position 20 Jahre innehatte. Hupperich trat 1986 als studentische Hilfskraft in das Unternehmen ein. 1998 wechselte er an den nordamerikanischen Standort in Auburn Hills, wo er seit 2013 als President von FEV North America das operative Geschäft verantwortet. Auch ist er ein Mitglied des globalen Executive-Managementkreises von FEV.

Dean Tomazic übernimmt zum 1. Juli 2023 den Vorsitz der Geschäftsführung der FEV North America. Er folgt somit auf Patrick Hupperich. Tomazic ist seit 2014 zunächst als CTO und seit 2021 als COO Mitglied der Geschäftsführung der amerikanischen Tochtergesellschaft.

Personelle Neuerungen bei Wireless Car und Renault

Theo-Han Jansen wird künftig als Country-Manager Germany das deutsche Team von Wireless Car leiten. Jansen wird in der neu geschaffenen Position die neue Niederlassung in München verantworten. In vorigen Positionen war der Automotive-Experte unter anderem bei Technologieunternehmen sowie bei OEMs wie FCA/Stellantis, Maserati und Ferrari für die Einführung von Connected-Vehicle-Programmen verantwortlich.

Herbert Steiner wurde zum 1. Juni 2023 zum Vice President Passenger Cars & Renault Brand Industry ernannt. Zudem ist er als Mitglied dem Verwaltungsausschuss der Marke Renault beigetreten. Der 50-Jährige begann seine Karriere im Jahr 1997 bei Volkswagen. 2010 wurde Steiner dann zum CEO von Seat Components und 2014 zum Executive Vice President (EVP) für das Motorengeschäft von Audi Ungarn ernannt. Später hatte er Führungspositionen im VW-Konzern und bei Seat S.A. inne.

Stellantis stellt Top Executive Team um

Mit Wirkung zum 1. Juli 2023 stellt Stellantis sein Top-Executive-Team auf Funktions- und Markenebene um:
Ned Curic, derzeit Chief Technology Officer, wird seinen Aufgabenbereich um die Forschung und Entwicklung erweitern und Chief Engineering and Technology Officer werden. Er löst damit Harald Wester ab, derzeit Chief Engineering Officer, der in den Ruhestand geht. Ned Curic soll die Ausrichtung zwischen strategischer Vision und Projektumsetzung der F&E-Funktion von Stellantis sicherstellen.

Sébastien Jacquet wird zum Stellvertreter ernannt und ist verantwortlich für Projekte und Cross Car Lines.

Béatrice Foucher, derzeit CEO von DS Automobiles, wird zum Chief Planning Officer ernannt und löst damit Olivier Bourges ab. Béatrice Fouchers arbeitete bereits für die Renault-Gruppe in verschiedenen Positionen.

Olivier Bourges, derzeit Chief Planning Officer, wird zum Global Corporate Office and Public Affairs Officer ernannt. Bourgers war unter anderem bereits als General Secretary für die ehemalige Groupe PSA tätig.

Giorgio Fossati wird als General Counsel seinen Beitrag zur juristischen Tätigkeit im regulatorischen Umfeld des Konzerns verstärken. Fossati unterstützt zudem das Board of Directors von Stellantis.

Silvia Vernetti, derzeit Leiterin des Global Corporate Office, wird zur Leiterin Global Corporate Planning ernannt. Sie berichtet an Béatrice Foucher. Vernetti besitzt umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen der Geschäftsentwicklung und des Finanzmanagements.

Timothy Kuniskis, derzeit CEO der Marke Dodge, wird seinen Aufgabenbereich erweitern und auch CEO der Marke Ram werden. Kuniskis Schwerpunkte in seiner neuen Funktion liegen unter anderem auf dem weiteren Wachstum sowie der globalen Expansion von Ram.

Mike Koval, derzeit CEO der Marke Ram, wird zum Head of Mopar North America ernannt und berichtet an den Chief Operating Officer für Nordamerika, Mark Stewart. Koval wird die Verantwortung für die Performance der Region Nordamerika tragen.

Olivier François, derzeit CEO der Marke Fiat und Global Chief Marketing Officer, erweitert seinen Aktionsradius und wird zusätzlich zum CEO von DS Automobiles ernannt. Er löst somit Béatrice Foucher ab und behält gleichzeitig die Funktionen des CEO von Fiat und des Global Chief Marketing Officer von Stellantis.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:49542624)