Suchen

Top-Personalie Stephan Weng wird neuer Preh-Chef

| Autor: Jens Scheiner

Preh hat einen neuen CEO gefunden: Stephan Weng folgt auf den erkrankten Christoph Hummel, der bereits Anfang Februar zurückgetreten war.

Firmen zum Thema

Stephan Weng wird zum 1. Juli 2020 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh Gruppe.
Stephan Weng wird zum 1. Juli 2020 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh Gruppe.
(Bild: Preh)

Stephan Weng wird zum 1. Juli 2020 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh Gruppe. Er folgt damit auf Christoph Hummel, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hatte. Bis Weng seinen neuen Posten antritt, bleibt der bisherige Interims-CEO Michael Roesnick weiterhin im Amt. Roesnick war bereits im November 2019 aus dem Aufsichtsrat in die Geschäftsführung von Preh gewechselt.

Stephan Weng war zuletzt Chief Operating Officer beim Automobilzulieferer BCS-Automotive Interface Solutions, einer Ausgründung aus ZF mit Wurzeln in der ehemaligen TRW-Gruppe. Zuvor hatte er Geschäftsführungspositionen bei Zulieferern wie Getrag sowie Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge inne. Der promovierte Diplom-Ingenieur und Diplom-Wirtschaftsingenieur verfügt zudem über langjährige Erfahrungen in den asiatischen Automobilmärkten, die er insbesondere in Führungspositionen bei der Bosch-Gruppe sammeln konnte.

Die Preh Gruppe wird damit zukünftig durch Stephan Weng als CEO sowie Rui Marques Dias (CFO), Jochen Ehrenberg (CTO) und Zhengxin Cai (COO) geführt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46413997)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE