Software-Entwicklung Toyota übernimmt Navigationsspezialisten

Redakteur: Nick Luhmann

Woven entwickelt im Toyota-Konzernverbund Technologien für automatisiertes Fahren – dabei spielen Navigationsdaten eine entscheidende Rolle. Deshalb hat sich Woven jetzt vergrößert.

Firmen zum Thema

Eine schnellere, raumbezogene KI soll entscheidend sein für die kommende Generation an Navigationsanwendungen.
Eine schnellere, raumbezogene KI soll entscheidend sein für die kommende Generation an Navigationsanwendungen.
(Bild: Toyota)

Die Toyota-Tochter Woven Planet hat Carmera gekauft, eine IT-Firma aus den USA mit Fokus auf Künstlicher Intelligenz in räumlichen Anwendungen. Einer Pressemitteilung von Toyota zufolge hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, die nächste Generation von Straßennavigation im großen Maßstab in die automatisierte Mobilität zu bringen. Nach der Übernahme von Level 5, dem Bereich für autonomes Fahren des Fahrdienst-Vermittlers Lyft, handelt es sich damit um den zweiten großen Zukauf von Woven Planet in Nordamerika. Zur Kaufsumme machte Toyota keine Angaben.

Das Team von Carmera soll der Abteilung unterstellt sein, die bei Woven Alpha eine offene Software-Plattform unterhält, die die Erstellung, Entwicklung und Übertragung von hochauflösenden Karten unterstützt. Woven Alpha konzentriert sich als eines der zwei Tochterunternehmen der Woven Planet Holding auf neue Geschäftsfelder für automatisiertes Fahren.

Toyota baut Modell-Stadt

Toyota lässt über seine Tochtergesellschaften eine Modell-Metropole mit dem Namen „Woven City“ errichten. Dort sollen künftige Mobilitätsformen entwickelt und erprobt werden. Dafür hat der Automobilhersteller in den vergangenen Monaten bereits mehrere Akquisitionen getätigt: unter anderem gehört das Robotik-Unternehmen Nuro nun zur Woven-Gruppe.

(ID:47525682)