Suchen

OEM Toyota Verso: Europäer mit BMW-Dieselmotor

| Redakteur: Michael Ziegler

Der neue Toyota Verso ist speziell auf Europa zugeschnitten. Er ist das erste Auto, das komplett unter der Leitung von Toyota Motor Europe entworfen, entwickelt und gebaut wurde. Zudem kommt ein 1,6 Liter Dieselmotor von BMW ins Programm.

Firma zum Thema

Toyota stellt die Verso-Modellpflege für 2014 vor.
Toyota stellt die Verso-Modellpflege für 2014 vor.
(Foto: Toyota )

Ein Jahr nach der Vorstellung des aktuellen Versos stellt Toyota bereits eine Modellpflege für 2014 vor. Das Design entstand in Toyotas europäischem Design Center ED2 in Frankreich, und mit mehr als 470 Neuteilen (60 Prozent davon sichtbar und 40 Prozent mit Einfluss auf Fahrdynamik und Fahrkultur) kann man von einer umfassenden Überarbeitung sprechen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Der Verso setzt auf kompakte Außenabmessungen in Kombination mit großzügigem Platzangebot. Seit seiner Einführung im Jahr 2002 hat der kompakte Van mehr als 700.000 Käufer gefunden. Vom aktuellen Modell, das ausschließlich von Toyota Motor Manufacturing Turkey produziert wird, sind bereits gut 40.000 Einheiten verkauft worden, womit Toyotas Marktanteil am Kompakt-Van Segment in Europa auf 4,6 Prozent angewachsen ist.

Neuer 1.6 D-4D Turbodiesel kommt von BMW

Erstmals in dieser Baureihe steht für den Verso ein neuer 1.6 D-4D Diesel zur Verfügung. D-4D bedeutet dabei Direkteinspritzung 4-Takt Diesel. Nach wie vor dominieren Dieselmotoren das Kompakt-Van Segment in Europa, davon machen Motoren mit 1,6 Litern Hubraum aktuell einen Anteil von über 50 Prozent aus.

Der neue Motor wurde von der BMW Group entwickelt und ist an ein 6-Gang Schaltgetriebe von Toyota gekoppelt. Der Euro-5-konforme Diesel ist 20 Kilogramm leichter als der bisherige 2,0 Liter D-4D, den er in Deutschland ersetzt. Er leistet 112 PS / 82 kW bei 4.000 U/min und liefert ein Drehmoment von 270 Nm zwischen 1.750 und 2.250 U/min. Damit beschleunigt der Verso in 12,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h. Im Vergleich zum bisherigen 2,0 Liter D-4D wurde laut Toyota die Kraftstoffeffizienz des neuen Motors um acht Prozent optimiert. Im Durchschnitt verbraucht er 4,5 Liter auf 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen wurden von 129 auf nur noch 119 g/km gesenkt (Werksangaben).

Erstmals in dieser Baureihe steht für den Verso ein neuer 1.6 D-4D Diesel zur Verfügung. Der neue Motor wurde von der BMW Group entwickelt und ist mit einem 6-Gang Schaltgetriebe von Toyota gekoppelt.
Erstmals in dieser Baureihe steht für den Verso ein neuer 1.6 D-4D Diesel zur Verfügung. Der neue Motor wurde von der BMW Group entwickelt und ist mit einem 6-Gang Schaltgetriebe von Toyota gekoppelt.
(Foto: Toyota )

Start-/Stop-Automatik serienmäßig

Einen Beitrag dazu leistet die serienmäßige Start-/Stop-Automatik, die erstmals in der Verso Baureihe zum Einsatz kommt. Um den neuen 1,6 Liter D-4D Motor im Verso einzusetzen, mussten einige konstruktive Anpassungen vorgenommen werden. So wurden alle elektrischen Schnittstellen modifiziert, die Federraten auf das neue Aggregat angepasst, und zur Reduzierung von Geräuschen und Vibrationen wurden neue Motorhalterungen sowie ein neues Zweimassenschwungrad entwickelt.

Mit dem neuen Motor stehen in der Verso Baureihe weiterhin fünf Motorisierungen zur Wahl: der 2.2 D-CAT Diesel mit 177 PS, der 2.2 D-4D mit 150 PS, der neue 1.6 D-4D mit 112 PS und der Valvematic Benzinmotor wahlweise mit 1,6 Litern und 132 PS oder mit 1,8 Litern und 147 PS.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42529133)