Neue Modelle Toyotas Elektro-SUV steht in den Startlöchern

Autor: Julia Mauritz

Toyota hat das erste selbst entwickelte Modell mit rein elektrischem Antrieb angekündigt: Es basiert auf einer neuen Plattform, die die Entwicklung künftiger Stromer deutlich beschleunigen soll.

Firmen zum Thema

Noch ist es nur eine grobe Skizze. Aber sie gibt bereits einen ersten Eindruck, wie das künftige Elektro-SUV von Toyota aussehen wird.
Noch ist es nur eine grobe Skizze. Aber sie gibt bereits einen ersten Eindruck, wie das künftige Elektro-SUV von Toyota aussehen wird.
(Bild: Toyota)

Toyota hat erste Details zu einem neuen SUV-Modell mit rein elektrischem Antrieb bekannt gegeben, das aktuell für die Produktion vorbereitet wird: Es handelt sich um ein mittelgroßes Fahrzeug, das beispielsweise gegen den VW ID 4 antreten könnte. Es basiert auf der neuen „e-TNGA“-Plattform für Elektrofahrzeuge des japanischen Herstellers und ist damit das erste komplett eigenentwickelte E-Auto des Autobauers.

Deren Stärke soll die hohe Flexibilität bei Fahrzeugtypen, Abmessungen und Antriebsarten sein: Toyota stellt ein breites Leistungsspektrum bei Batterien und Elektromotoren in Aussicht sowie Modelle mit Vorderrad-, Hinterrad- oder Allradantrieb. Für den japanischen Hersteller heißt das: Er kann die Entwicklungszeiten für unterschiedliche Modellvarianten senken und mehrere Modelle parallel entwickeln.

Marktstart, Modellname und Reichweite sind noch geheim

Das erste vollelektrische SUV soll im Zero-Emission-Vehicle (ZEV)-Werk für E-Fahrzeuge in Japan vom Band rollen. Wann genau es auf den Markt kommen und welche Reichweite es haben wird, hat Toyota genauso wenig bekannt gegeben wie den künftigen Modellnamen. Details sollen in den kommenden Monaten folgen.

„Dank der vielseitigen und flexiblen e-TNGA-Plattform können wir Fahrzeuge entwickeln, die nicht nur über einen batterieelektrischen Antrieb verfügen, sondern auch ein attraktives Design besitzen und viel Fahrspaß bieten“, verspricht Koji Toyoshima, Deputy Chief Officer des ZEV-Werks der Toyota Motor Corporation.

Abkehr von der Elektro-Skepsis

In der Vergangenheit hatte sich der Hybridpionier skeptisch gezeigt, wenn es um die Alltagstauglichkeit reiner Elektroautos ging. Folglich gehört Toyota mittlerweile zu den ganz wenigen Herstellern, die aktuell noch keinen Stromer im Portfolio haben. Das soll sich durch die neue Plattform ändern – und zwar schnell.

Denn die Ziele, die sich der Hersteller in Sachen Umwelt gesetzt hat, sind ehrgeizig: Im Rahmen der „Environmental Challenge“ will Toyota den CO2-Ausstoß bis 2050 um 90 Prozent gegenüber dem Stand von 2010 senken. Eine konsequente und beschleunigte Elektrifizierung der Modellpalette soll dabei eine entscheidende Rolle spielen – so will der Hersteller bis 2025 in allen Baureihen eine elektrifizierte Antriebsversion anbieten.

(ID:47030313)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin