Suchen

Personalie Ulrich Eichhorn wechselt von VW zu IAV

Autor: Jens Scheiner

Volkswagens Entwicklungschef Ulrich Eichhorn wechselt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 an die Spitze des Engineering-Dienstleisters IAV.

Firmen zum Thema

Ulrich Eichhorn wird mit Wirkung zum 1. Januar 2019 Vorsitzender der Geschäftsführung von IAV.
Ulrich Eichhorn wird mit Wirkung zum 1. Januar 2019 Vorsitzender der Geschäftsführung von IAV.
(Bild: Volkswagen)

Ulrich Eichhorn, derzeit Leiter des Konzernbereichs Forschung und Entwicklung bei Volkswagen, wechselt zur VW-Konzerntochter IAV. Dort wird er zum 1. Januar 2019 Vorsitzender der Geschäftsführung des Engineering-Dienstleisters. Seinen bisherigen Posten bei VW soll der Entwicklungsvorstand Frank Welsch zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Mitglied des Markenvorstands übernehmen.

Ulrich Eichhorn ist promovierter Maschinenbau-Ingenieur. Nach seinem Berufseinstieg bei Ford leitete er von 2000 bis 2003 die Volkswagen Konzernforschung. 2003 wurde der 57-Jährige zum Vorstand für Technische Entwicklung bei Bentley berufen, bevor er im Jahr 2012 als Geschäftsführer zum Verband der Automobilindustrie wechselte. 2016 kehrte Eichhorn in den Volkswagen-Konzern zurück und übernahm die Leitung des Konzernbereichs Forschung und Entwicklung.

Die neue Geschäftsführung von IAV besteht ab dem 1. Januar 2019 nunmehr aus Ulrich Eichhorn als Vorsitzenden der Geschäftsführung, dem Geschäftsführer Technik Matthias Kratzsch, der kaufmännischen Geschäftsführerin Katja Ziegler und dem Arbeitsdirektor Kai-Stefan Linnenkohl.

(ID:45647806)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE