Automobilzulieferer Valmet Automotive: Neue Prüfstände für EV-Batterietestcenter

Autor Jens Scheiner

Valmet Automotive erweitert sein Batterietestcenter um vier Batterieprüfstände für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Die Anlagen in Containerbauweise liefert der Engineering-Dienstleister AVL.

Anbieter zum Thema

Mit vier AVL-Batterieprüfständen in Containerbauweise erweitert die Valmet Automotive Group ihre bestehenden Testkapazitäten für Batteriesysteme.
Mit vier AVL-Batterieprüfständen in Containerbauweise erweitert die Valmet Automotive Group ihre bestehenden Testkapazitäten für Batteriesysteme.
(Bild: AVL)

Mit vier Batterieprüfständen in Containerbauweise erweitert die Valmet Automotive Group ihre bestehenden Testkapazitäten für Batteriesysteme. Die neuen Batterieprüfstände kommen bei der Entwicklung von Batteriesystemen für Elektro- und Hybridfahrzeuge zum Einsatz. Im Vergleich zum traditionellen Prüfstandsaufbau bietet die Containerbauweise den Vorteil, dass die Prüfstände vorab aufgebaut und in Betrieb genommen werden. Somit erhält das Unternehmen nahezu vollständig vorinstallierte und mobile Prüfstände. Diese müssen vor Ort lediglich an die Medienversorgung (z. B. Strom etc.) angeschlossen werden und können danach umgehend in Betrieb gehen.

Lieferzeit von einem Jahr

Startschuss für die gemeinsame Zusammenarbeit bei diesem Projekt war im Herbst 2018. Dabei wurden sämtliche Prüfstandskomponenten wie beispielsweise die Messtechnik und die Medienkonditionierung gemäß Valmet-Standards individuell konzipiert. Die Lieferung der schlüsselfertigen Batterieprüfstände ist für Herbst 2019 geplant.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45715619)