Suchen

Neue Modelle Volkswagen do Brasil entwickelt und baut eigenes Auto

Redakteur: Svenja Gelowicz

In Südamerikas größtem Land entwickelt Volkswagen do Brasil erstmals ein eigenes Fahrzeug. Das soll seinen Weg weit über die Region hinaus finden.

Firmen zum Thema

Viel verrät Volkswagen noch nicht über das Fahrzeug. Das Modell ist als „New Urban Coupé“ konzipiert.
Viel verrät Volkswagen noch nicht über das Fahrzeug. Das Modell ist als „New Urban Coupé“ konzipiert.
(Bild: Volkswagen)

Volkswagen do Brasil entwickelt erstmals ein eigenes Fahrzeug auf dem modularen Quer-Baukasten (MQB) für den internationalen Markt. Damit will der VW-Konzern seinen Standort stärken. Insgesamt haben die Wolfsburger im Zeitraum von 2016 bis 2020 etwa 1,5 Milliarden Euro in den brasilianischen Markt gesteckt. Das Geld fließt in die Entwicklung neuer Produkte, Digitalisierung und technische Neuheiten.

Das Fahrzeug, ein „sportliches New Urban Coupé“ mit erhöhter Sitzposition, feiert im Frühjahr 2020 Premiere. Im nächsten Jahr soll die Produktion im brasilianischen Werk Anchieta losgehen. Ab dem Jahr 2021 soll das Fahrzeug dann auch in Europa vom Band rollen.

„Südamerika ist ein bedeutender Markt“

Ralf Brandstätter, Chief Operating Officer der Marke Volkswagen Pkw, sagt: „Die Internationalisierung von Volkswagen begann vor 60 Jahren mit dem Aufbau des Werkes Anchieta in Brasilien. Seither ist Südamerika ein bedeutender Markt für Volkswagen.“

(ID:46115479)