Suchen

Konzeptfahrzeug Volvo Concept XC Coupé: Die Zukunft nimmt Form an

| Autor / Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Christian Otto

Vieles soll sich 2014 bei Volvo verändern: Eine selbst entwickelte Fahrzeug-Plattform, neue Motoren und frische Modelle sollen den Neuanfang begünstigen. Eine weitere Studie deutet jetzt schon die Richtung an. Vor allem die Fahrzeugfront wird den Sprung in die Serie schaffen.

Firmen zum Thema

Volvos zweites Konzeptfahrzeug bildet die Designzukunft der Marke vor allem bei der Front ab.
Volvos zweites Konzeptfahrzeug bildet die Designzukunft der Marke vor allem bei der Front ab.
(Foto: Volvo)

Mit einer zweiten Studie gibt Volvo jetzt einen Ausblick auf Design und Technik kommender Modelle. Nach dem 2013 auf der IAA gezeigten Concept Coupé gibt es auf der Messe in Detroit (16. bis 23. Januar) das Concept XC Coupé zu sehen. Neben einem allgemeinen Vorgeschmack auf die künftige Linie der Marke vermittelt der zweitürige Allradkombi auch ganz konkret einen Eindruck vom Nachfolger des aktuellen XC70.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Der frühestens für Ende 2015 erwartete Offroad-Kombi dürfte dann nach neuer Volvo-Nomenklatur V90 Cross Country heißen, da das Kürzel „XC“ künftig allein für die echten SUV der Schweden genutzt werden soll.

Abschied von der Ford-Technik

Allerdings zeigt die Detroit-Studie auch bereits Elemente des Luxus-SUV XC90, das Ende des Jahres präsentiert und Anfang 2015 eingeführt wird. Dazu zählen unter anderem die T-förmigen Scheinwerfer und der konkave Kühlergrill. Der allradgetriebene Siebensitzer wird aber laut Volvo-Chefdesigner Thomas Ingenlath eine „größere und vollere Optik“ aufweisen als die aktuelle Studie.

Alle neuen Modelle bauen auf einer neuen, von Volvo selbst entwickelten Plattform auf. Die aktuellen Autos der Schweden nutzen teilweise noch Technik des einstigen Mutterkonzerns Ford. Ebenfalls komplett umgekrempelt wird das Motorenprogramm, das dann auch die neuen 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel und -Benziner mit bis zu 225 kW/306 PS Leistung umfasst.

(ID:42476694)