Suchen

Neue Modelle VW Golf GTI Clubsport: Neuer Einsteiger für die Rennstrecke

Autor / Redakteur: ampnet / Wolfgang Sievernich

Gute Nachrichten aus Wolfsburg sind in den letzten Monaten selten geworden: Mit dem neuen VW Golf GTI Clubsport markiert Volkswagen einen neuen Einstieg in den straßenzugelassenen Motorsport.

Firmen zum Thema

Volkswagen schafft mit dem neuen Golf GTI Clubsport den Einstieg in den Rennsport. Mit Straßenzulassung präsentiert sich der Golf ideal für Landstraße und Rennstrecke.
Volkswagen schafft mit dem neuen Golf GTI Clubsport den Einstieg in den Rennsport. Mit Straßenzulassung präsentiert sich der Golf ideal für Landstraße und Rennstrecke.
(Foto: Volkswagen)

Bis zu 213 kW/290 PS stark, aerodynamisch optimiert und auf Semi-Slicks unterwegs: Das ist der Golf GTI Clubsport. Fahrwerks- Reifen- und Lenkungsabstimmung des potenten Kompakten erfolgten auf der Nordschleife des Nürburgrings. Aerodynamisch hat der Clubsport Abtrieb an beiden Achsen. „Vorne etwas weniger als hinten. Damit haben wir die Lenkung optimiert. Im Heckbereich erzeugen wir hingegen mehr Fahrstabilität“, erklärt Karsten Schebsdat aus der Fahrwerksentwicklung bei Volkswagen. „Allerdings werden die aerodynamischen Eigenschaften erst ab rund 120 km/h spürbar“, fügt er hinzu. Anfang 2016, 40 Jahre nach dem Verkaufsstart seines Urahns, soll der GTI Clubsport auf den Markt kommen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Boost-Funktion erhöht die Leistung

Sitz zurechtrücken, Lenkrad justieren, anschnallen. Ein Druck auf den Startknopf, und der 2,0-Liter-TSI-Motor brabbelt. Schnell wird klar: Der Clubsport ist agiler als der Serien-GTI. Dank der Semi-Slicks – sie sind auch für den normalen Straßenverkehr zugelassen – klebt der Golf förmlich auf dem Asphalt. Die Progressivlenkung sorgt für noch besseres Handling. Auf der Geraden, oder aus engen Kurven hilft die „Boost“-Funktion des Clubsport beim Beschleunigen: Bei voll getretenem Gaspedal steigt die Leistung des Motors für zehn Sekunden von 265 PS auf 290 PS.

Clubsport für OEMs attraktives Geschäftsfeld

Dank diverser elektronischer Sperren an den Rädern und dem Doppelkupplungsgetriebe lässt sich der Clubsport souverän und trotz hohen Tempos und Querbeschleunigungen erstaunlich gutmütig über die für die Pressevorstellung ausgewählte Rennstrecke im portugiesischen Portimao dirigieren. Das ist Fahrspaß pur. Immer mehr Menschen, die das Fahren im Grenzbereich lieben, absolvieren Trainingstage auf einer Piste wie Nürburgring, Oschersleben, Lausitzring oder eben in Portimao. Jeder Hersteller - von Audi über BMW und Mercedes-Benz bis hin zu Volkswagen mit ihren Driving Experiences - hat solche Events mittlerweile im Programm. Der Golf GTI Clubsport ist für solche Refugien jedenfalls ein geeigneter Spielkamerad.

(ID:43751233)