Suchen

Fehrer Welzel verlässt Fehrer

| Redakteur: Christian Otto

Dr. Bernd Welzel, bisheriger Geschäftsführer der F.S. Fehrer Automotive GmbH, verlässt das Unternehmen. Fehrers Restrukturierung soll trotzdem fortgesetzt werden. Dafür verbleiben auch die übrigen Mitglieder der Geschäftsführung.

Firmen zum Thema

Fehrer und der bisherige Geschäfstführer Dr. Bernd Welzel gehen ab sofort getrennte Wege.
Fehrer und der bisherige Geschäfstführer Dr. Bernd Welzel gehen ab sofort getrennte Wege.
(Foto: Fehrer)

Der Sprecher der Geschäftsführung der F.S. Fehrer Automotive GmbH, Dr. Bernd Welzel, verlässt das Unternehmen. Dr. Welzel und der Fehrer-Beirat haben sich zudem heute (26. April) auf eine sofortige Freistellung verständigt. Die Trennung erfolgte einvernehmlich.

Die übrigen Mitglieder der Geschäftsführung – Tom Graf, Vorsitzender der Geschäftsführung mit den Schwerpunkten Restrukturierung und Finanzen, und Gerhard Ruf, Geschäftsführer mit dem Schwerpunkt operatives Geschäft, – bleiben im Amt und setzen den eingeschlagenen Restrukturierungskurs unverändert fort. Vor kurzem hatte Fehrer gemeldet, dass im Jahr 2014 die Produktion am Standort Kitzingen zum Teil und im sächsischen Markranstädt komplett eingestellt wird .

Über Fehrer

Die F.S. Fehrer Automotive GmbH gehört zu den weltweit führenden Spezialisten für Komponenten für den Fahrzeuginnenraum. Zu den Kunden des Unternehmens zählen namhafte Automobilhersteller, wie BMW, Daimler und die VW AG.

Fehrer beschäftigt derzeit rund 4.100 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, Ungarn, den USA, China, Indien, und Südafrika. Der Jahresumsatz 2012 lag bei rund 470 Millionen Euro.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39374730)