Engineering „Wir können mit modellbasierten Ansätzen besser an die OEM-Systeme andocken“

Von Sven Prawitz

Schaeffler will eine durchgängige IT-Landschaft für seine Entwicklungsingenieure aufbauen. Wir haben mit dem Prozess-Experten Rainer Eidloth über das Vorhaben und die konkreten Ansätze gesprochen.

Rainer Eidloth, Leiter F&E Prozesse, Methoden und Tools bei Schaeffler.
Rainer Eidloth, Leiter F&E Prozesse, Methoden und Tools bei Schaeffler.
(Bild: Schaeffler)

Anfang des Jahres haben Schaeffler und PTC eine Kooperation im Bereich Engineering-IT bekannt gegeben. Der Zulieferer will künftig stärker auf die Software von PTC als Entwicklungs-Werkzeuge setzen. Entwickler sollen dadurch eine durchgängige IT-Landschaft erhalten – CAD und PLM (engl. product-lifecycle-management, PLM) sollen stärker für digitale Zwillinge von Produkten und für Model Based Definition genutzt werden.

Letzteres ist eine modellbasierte Datenablage, bei der 3D-Modelle mit sämtlichen Daten ausgestattet sind, die ein Produkt definieren und die zum Fertigen und Prüfen notwendig sind. Für diese Daten ist also keine zweidimensionale Zeichnung mehr notwendig, in der sämtliche Maße und Toleranzen eingetragen werden.