Cepton-CEO Jun Pei „Wir werden den Lidar-Markt dominieren“

Autor: Sven Prawitz

Cepton hat einen großen Lidar-Auftrag gewonnen. CEO Jun Pei erklärt, wie es dazu kam und warum er das Start-up als führendes Lidar-Unternehmen sieht.

Gründer und Geschäftsführer des Lidar-Unternehmens Cepton: Dr. Jun Pei.
Gründer und Geschäftsführer des Lidar-Unternehmens Cepton: Dr. Jun Pei.
(Bild: Cepton)

Herr Pei, Sie haben auf der CES einen Nahbereichs-Sensor vorgestellt.

Der Nova ist ein sehr kompakter Sensor für Entfernungen bis zu 30 Metern und kann Objekte rund um das Auto erkennen. Dieser Sensor nutzt ebenfalls unsere MMT-Technik. Wir haben ihn viel kleiner, viel stromsparender und so nutzerfreundlich gestaltet, dass er den Ultraschallsensor rund ums Auto ersetzen kann.

Wir wollen unser Momentum als Technologieunternehmen nutzen. Durch unsere Partnerschaft mit Koito haben wir eine besonders gute Ausgangslage.

Wozu braucht es Lidar im Nahbereich?

Wenn ich mit potenziellen Kunden spreche, betrachten sie einen Lidar-Sensor zuerst als Sicherheitssensor. Anfahren ist beispielsweise eine sehr kritische Situation – auf einem Parkplatz oder mit Menschen um sich herum. Diese Szenarien sind sehr gefährlich, auch wenn Ihre Geschwindigkeit sehr niedrig ist. Ich erwarte, dass um das Auto herum künftig mehrere dieser Lidars verbaut sind, so wie heute Kameras oder Ultraschall.

Über den Autor

 Sven Prawitz

Sven Prawitz

Fachredakteur, »Automobil Industrie« und Next Mobility