Suchen

IAA 2017 Yanfeng zeigt Interieur-Studie

| Redakteur: Christian Otto

Der Zulieferer will seine Vorstellung des künftigen Fahrzeuginnenraums auf der diesjährigen IAA in Frankfurt präsentieren. Interieur-Modi sollen für die Insassen einen echten Lebensraum schaffen.

Firmen zum Thema

XiM18 heißt das Konzeptfahrzeug, das Yanfeng Automotive Interiors auf der IAA 2017 vorstellen wird.
XiM18 heißt das Konzeptfahrzeug, das Yanfeng Automotive Interiors auf der IAA 2017 vorstellen wird.
(Bild: Yanfeng)

Der Innenraum-Spezialist Yanfeng Automotive Interiors (YFAI) wird seine Interieur-Studie „eXperience in Motion“ (XiM18) vom 12. bis 24. September auf der IAA in Frankfurt vorstellen. Mit über 30 neuen Produkt- und Prozesslösungen für die nächste Generation von elektrischen und autonom fahrenden Autos soll die Konzeptstudie einen Ausblick auf die Zukunft des Autoinnenraums geben. In unterschiedlichen Interieur-Modi zeigt YFAI, wie sich Optik, Haptik und Funktion im Interieur der Zukunft - dem „Next Living Space“ - nahtlos ineinanderfügen.

„Unsere XiM18-Studie ist die Antwort darauf, was wir im Auto tun werden, wenn wir nicht mehr selber fahren müssen“, sagt Han Hendriks, Chief Technology Officer von YFAI. „Mit dem XiM18-Konzept veranschaulichen wir, wie aus dem Autoinnenraum ein funktionaler Wohnraum wird, in dem wir uns entspannen oder arbeiten können, der uns aber auch zum Spielen und Verweilen einlädt.“

Leichtbau-Strukturen und intelligente Oberflächen

Als weitere Highlights auf der IAA kündigt der Zulieferer die Präsentation smarter und funktionaler Oberflächen an, darunter etwa das 3D-Glas-Mittelkonsolenkonzept mit integrierter HMI-Technologie oder intelligente Oberflächen mit textiler Haptik. Auch stellt das Unternehmen adaptives Interieur vor und zeigt Instrumententafeln, die auf die Bedürfnisse des Konsumenten ausgerichtet sind. Das betrifft sowohl die personalisierte Verwaltung mobiler Endgeräte als auch die Belüftungsdüsen, aber auch individualisierbare Lösungen im Bereich der Mittelkonsole.

Auch das Thema Leichtbau greift YFAI bei den Türverkleidungen und Instrumententafeln auf. Darüber hinaus sollen das eigene CHyM-Portfolio sowie fortschrittliche Spritzgussverfahren und EcoCor-Lösungen die technologische Kompetenz des Unternehmens unterstreichen. Der Einsatz dieser Technologien bringe nicht nur eine Gewichtsreduktion sondern steigere auch die Effizienz von Fahrzeugen mit konventionellem oder alternativem Antrieb. Auch die Bereiche Dekorteile, Interieur-Beleuchtung, Oberflächen und Häute komplettieren werden auf der IAA erlebbar sein.

YFAI auf der IAA, Halle 5.1, Stand B26

(ID:44829167)