Suchen

Supplier of the Year ZF prämiert seine besten Zulieferer 2016

| Redakteur: Jens Scheiner

ZF würdigte im Rahmen des Global Supplier Summit am 6. Dezember 2016 im polnischen Katowice die Leistungen seiner Lieferanten. Insgesamt erhielten sieben Unternehmen die Auszeichnung.

Firmen zum Thema

Im Rahmen seines Global Supplier Summit Anfang Dezember würdigte ZF seine besten Lieferanten mit dem ZF Supplier Award.
Im Rahmen seines Global Supplier Summit Anfang Dezember würdigte ZF seine besten Lieferanten mit dem ZF Supplier Award.
(Bild: ZF)

ZF Friedrichshafen würdigt seine besten Zulieferer in den vier Kategorien Global, Innovation, Produktionsmaterialien und Nicht-Produktionsmaterialien. Über die jährlichen „ZF Supplier Awards“ können sich dieses Jahr insgesamt sieben Unternehmen freuen. Die Preisverleihung im polnischen Katowice erfolgte im Rahmen des ZF Global Supplier Summit am 6. Dezember.

In der Kategorie „Innovation“ ging die Auszeichnung an Murata Manufacturing. Das japanische Unternehmen erhält den Supplier Award zum zweiten Mal in Folge. Murata beliefert die ZF-Divisionen E-Mobility sowie Aktive & Passive Sicherheitstechnik (ZF TRW) mit Elektronikkomponenten wie Kondensatoren und Sensoren. Insbesondere bei der Serienentwicklung des elektrischen Achsantriebs für Pkw konnte die Division E-Mobility auf die begleitende Entwicklungsleistung von Murata zurückgreifen.

Der ZF Supplier Award in der Kategorie „Global Award“ ging an TDK. Der weltweite Elektronikkonzern mit Hauptsitz in Tokio beliefert ZF in Europa, Asien und Südamerika mit Elektronikkomponenten und zeichnet sich dabei durch konstant hohe Qualität, das professionelle Management von Sublieferanten und hohe Kosteneffizienz aus.

Drei Preisträger in einer Kategorie

Für die Kategorie „Produktionsmaterialien“ befand ZF drei Unternehmen als preiswürdig: die niederländische DSM Engineering Plastics versorgt die ZF-Divisionen Fahrwerktechnik und Aktive & Passive Sicherheitstechnik (ZF TRW) mit Kunststoff-Know-how und Kunststoffkomponenten beim Thema Leichtbau. Das deutsche Unternehmen Baumann beliefert seine Federtechnologie in nahezu alle ZF-Divisionen und Oechsler mit Sitz in Ansbach, stellt für ZF TRW Aktuatoren für elektronische Parkbremsen zur Verfügung.

In der Kategorie „Nicht-Produktionsmateralien“ gingen die Auszeichnungen an Zitec Industrietechnik mit Sitz in Plattling bei München für seine Flexibilität als Ersatzteillieferant sowie die US-amerikanische FedEx Corporation als leistungsstarkem und kostenmäßig attraktivem Logistik-Partner.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44422870)