Suchen

Zulieferer

Atlas Copco übernimmt Quiss

| Autor: Jens Scheiner

Die Atlas Copco Holding hat Quiss Qualitäts-Inspektionssysteme und Service übernommen. Das Unternehmen ist bekannt für Lösungen zur visuellen Inspektion und Kontrolle beim Auftrag von Kleb- und Dichtstoffen.

Firmen zum Thema

Quiss ist für Lösungen zur visuellen Inspektion und Kontrolle beim Auftrag von Kleb- und Dichtstoffen bekannt. Das Unternehmen gehört nun zum Atlas-Copco-Konzern.
Quiss ist für Lösungen zur visuellen Inspektion und Kontrolle beim Auftrag von Kleb- und Dichtstoffen bekannt. Das Unternehmen gehört nun zum Atlas-Copco-Konzern.
( Bild: Atlas Copco )

Die Atlas Copco Holding aus Essen hat die Quiss Qualitäts-Inspektionssysteme und Service mit Sitz in Puchheim bei München übernommen. Quiss ist auf Systemlösungen zur visuellen 100-Prozent-Inspektion und -Überwachung von Kleb- und Dichtstoffapplikationen spezialisiert. Die Kernkompetenz liegt in der Bildverarbeitung und den dazu erforderlichen Algorithmen sowie dem Systemaufbau samt Hard- und Software. Die Produkte werden vor allem zur Qualitätskontrolle des Kleb- und Dichtstoffauftrags in der Automobilindustrie eingesetzt.

Auch Lösungen zur 2-D- und 3-D-Lageerkennung, zur Roboterführung, zur Vollständigkeitskontrolle sowie der Dosen- und Dosendeckelinspektion gehören nach Unternehmensangaben zum Portfolio. Quiss hat derzeit 45 Beschäftigte und setzte 2017 rund 8,4 Millionen Euro um.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45448341)

Über den Autor

Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE

Ruediger J. Vogel/Atlas Copco; Festo; ; Atlas Copco; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Canoo; VW; Byton; Continental; Volkswagen; Mini; Elring Klinger; Auto-Medienportal.Net/Jaguar Land Rover; IAV; Patrick Langer, KIT; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Opel