Zulieferer BHTC eröffnet Entwicklungszentrum in Finnland

Redakteur: Sven Prawitz

BHTC eröffnet ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Tampere, Finnland. Der Zulieferer will dort Display- und Touchtechniken entwickeln.

Anbieter zum Thema

Der neue BHTC-Entwicklungsstandort in Tampere im Südwesten Finnlands.
Der neue BHTC-Entwicklungsstandort in Tampere im Südwesten Finnlands.
(Bild: Behr-Hella Thermocontrol)

BHTC, Behr-Hella Thermocontrol, eröffnete am 28. Juni 2017 sein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum im Südwesten Finnlands. Der Zulieferer setzt dabei nach eigenen Angaben auf die Erfahrung ehemaliger Technologie-Teams von Nokia und Microsoft Mobile. Bis Anfang 2018 wird BHTC in Tampere mehr als 20 Entwicklungsingenieure beschäftigen. Das Team soll sich künftig auf die Entwicklung von Display- und Touchtechnik konzentrieren. Niederlassungsleiter wird der Finne Vesa Pelli, der selbst in der Führungsebene von Nokia und bei Microsoft Mobile als Geschäftsführer für den Bereich „Wireless Connectivity Hardware“ beschäftigt war.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44762092)