Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider Chinas Autoindustrie debattiert die Trennung von E-Auto und Batterie

| Autor / Redakteur: Henrik Bork* / Svenja Gelowicz

Chinesischen Berichten zufolge planen Unternehmen wie NIO und CATL den Aufbau von „Batterie-Banken“. Für das Geschäftsmodell könnte ein riesiger Markt entstehen.

Firma zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet die »Automobil Industrie« regelmäßig über den chinesischen Automobilmarkt.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet die »Automobil Industrie« regelmäßig über den chinesischen Automobilmarkt.
(Bild: Deposit Photos)

Werden Elektroautos in China bald ohne Batterie verkauft? NIO und CATL scheinen daran zu arbeiten, glaubt man einer Reihe von Medienberichten, die derzeit in der chinesischen Automobilbranche für heftige Debatten sorgen. NIO, ein führender Hersteller von Elektroautos, plant den Berichten nach den Bau von „Batterie-Banken” überall in China, wo Autobesitzer ihre leeren Batterien gegen volle tauschen können.

Zu diesem Zweck wolle NIO eine „Batterie-Vermögensverwaltungsgesellschaft" gründen, zitierte die regierungsnahe Zeitung China Daily den NIO-Vorsitzenden William Li. Berichten zufolge wolle CATL, Chinas führender Hersteller von Autobatterien, in diese neue Batterie-Tausch-Firma investierten, schreibt die China Daily weiter.