Suchen

Engineering-Dienstleister

Csi baut Porsche-nahen Standort aus

| Autor/ Redakteur: Christian Otto / Christian Otto

Die Csi-Gruppe ist seit 2014 in Weissach mit einer Niederlassung aktiv. Nun bündelt das Unternehmen seine Entwicklungskompetenz vor Ort, um den Kunden Porsche besser bedienen zu können.

Firmen zum Thema

Mathias Leixner (links), Geschäftsführer Csi Weissach, und Michelle Hartlieb, Leiter Entwicklung Csi Weissach, freuen sich darüber, ihre Kunden in dem neuen Gebäude noch besser unterstützen zu können.
Mathias Leixner (links), Geschäftsführer Csi Weissach, und Michelle Hartlieb, Leiter Entwicklung Csi Weissach, freuen sich darüber, ihre Kunden in dem neuen Gebäude noch besser unterstützen zu können.
( Bild: csi )

Knapp drei Kilometer Luftlinie vom Porsche-Entwicklungszentrum entfernt, hat die Csi-Gruppe ihren Neubau in Weissach-Flacht mit knapp 4.000 Quadratmetern Fläche eingeweiht. Hier werden künftig sämtliche csi-Projekte für den Sportwagenhersteller entwickelt.

Im Jahr 2014 gründete Csi die dortige Niederlassung. Laut dem Engineering-Spezialisten wuchs die Nachfrage des Kunden Porsche nach dessen Dienstleistungen kontinuierlich. Deshalb investierte das Unternehmen nun in neue Räumlichkeiten und bündelt damit die Kompetenz seiner bislang auf zwei Büros verteilten Mitarbeiter an einem Standort. Dabei nutzt der Engineeringpartner fast 3.000 Quadratmeter im Erd- und Obergeschoss als Büroflächen und hat zudem im Untergeschoss eine gut 1.000 Quadratmeter große Halle.

Zweistelliges Wachstum erwartet

In dem Neubau arbeiten aktuell rund 60 Ingenieure, Techniker, Informatiker und weitere Automobilexperten an künftigen Fahrzeug- und Mobilitätskonzepten. Neben zahlreichen Entwicklungsaufgaben führen sie in der Halle Prototypenaufbauten, Tests und Workshops durch, die das Portfolio abrunden.

Geschäftsführer Mathias Leixner rechnet damit, dass die vielfältigen Maßnahmen das gleichmäßige Wachstum am Standort begünstigen: „Ich gehe davon aus, dass wir hier weiterhin zweistellig wachsen und in fünf Jahren 80 bis 100 Mitarbeiter beschäftigen.“

Der Entwicklung der Engineering-Dienstleister-Branche aber auch den Trends, die diese umtreibt, widmet sich der 2. EDL-Circle am 5. Dezember 2018 in Würzburg. Das exklusive Forum für die automobilen Engineering-Dienstleister Deutschlands ist an die Management-Ebene deutscher und internationaler Entwicklungsdienstleister gerichtet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45503352)

Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE; Bertrandt; M Plan; Porsche; csi; ASAP; ; Byton; Continental; Volkswagen; Mini; Elring Klinger; Auto-Medienportal.Net/Jaguar Land Rover; IAV; Patrick Langer, KIT; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Opel