Suchen

Fachmesse

CWIEME Global Awards 2019: Finalisten stehen fest

| Autor: Jens Scheiner

Die Nominierungen für die CWIEME Global Awards 2019 sind abgeschlossen und die Finalisten der jeweiligen Kategorien stehen fest. Die Gewinner werden bei einer Preisverleihung am 22. Mai 2019 in Berlin bekannt gegeben.

Firmen zum Thema

Die Nominierungen für die CWIEME Global Awards 2019 sind abgeschlossen und die Finalisten der jeweiligen Kategorien stehen fest. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am 22. Mai 2019 in Berlin bekannt gegeben.
Die Nominierungen für die CWIEME Global Awards 2019 sind abgeschlossen und die Finalisten der jeweiligen Kategorien stehen fest. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am 22. Mai 2019 in Berlin bekannt gegeben.
(Bild: CWIEME)

CWIEME Berlin, die Messe für die Fertigung von Elektromotoren, Spulen und Transformatoren, hat die Finalisten der „CWIEME Global Awards 2019“ bekanntgegeben. Ausgewählt wurden die Kandidaten von einer Jury aus Industrieexperten von Firmen wie Altair, DuPont, LG, Tesla und Valeo Siemens eAutomotive. Der Preis wird in insgesamt sechs Kategorien verliehen: Product of the Year, Evolution 4.0, Start-up of the Year, Outstanding Contribution to Industry sowie – erstmalig – E-Motor Design of the Year in Partnerschaft mit DuPont.

Ein Grand Prix „Winner of Winners“ Award wird ebenfalls am gleichen Abend bekannt gegeben. Der Empfang und die Preisverleihung finden statt am Mittwoch, 22. Mai von 17.30 -19 Uhr auf der CWIEME Berlin, in der EV Momentum Theater und Networking Lounge in Halle 3.1 der Messe Berlin.

Folgende Unternehmen haben sich für das Finale qualifiziert:

Product of the Year

  • Self-Healing Epoxy Resin System (Aditya Birla Chemicals, Thailand)
  • Voltatex (Axalta Coating Systems Austria, Österreich)
  • The Sustainable High-Performance Rotor (Breuckmann eMobility, Deutschland)
  • The RAL Automatic Coil Former (CAM Innovation, USA)
  • Fully Automatic Toroid Winding Machine (Jovil Universal, USA)
  • TO 45 Veloce (L.A.E., Italien)

Evolution 4.0

  • AiCare – Aida Information Care System (Aida, Japan)
  • The MDS – Portable Inertia Dyno (Motor Diagnostic Systems, USA)
  • Oxyhydrogen gas generator for brazing (Oxyweld, Italien)

Start Up of the Year

  • HyperPoland, Polen
  • Volabo, Deutschland

Outstanding Contribution to Industry

  • George McKay, Business Development Manager, Tempel, USA
  • Carlo Motta, Area Sales Manager, Bdtronic, Italien
  • Dave Staton, Founder & Company President, Motor Design, GBR

E-Motor Design of the Year

  • Resistive soft starter for Electromotor (Radpump, Iran)
  • ISCAD – Intelligent Stator Cage Drive (Volabo, Deutschland)
  • Sustainable High-Performance Rotor (Breuckmann eMobility, Deutschland)
  • Fast manufactured linear motor winding for high speed transportation systems (HyperPoland, Polen)

„Wir sind begeistert, zur Jury zu gehören und freuen uns sehr, die Awards dieses Jahr als Sponsor zu unterstützen.“, sagte Lohit Shringi, Global Sales Manager bei DuPont. „Als Jurymitglied bietet sich uns die Chance, mit eigenen Augen zu sehen, welch enormes Innovationspotenzial die Ingenieure antreibt, um immer bessere und energieeffizientere Produkte zu erreichen, insbesondere im Hinblick auf die E-Motor Entwicklung.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45916147)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE