Suchen

Personalie Delphi gibt Nachfolgeregelungen im Management bekannt

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Chief Executive Officer und President von Delphi Automotive Rodney O’Neal hat heute (11.9.14) bekanntgegeben, dass er zum 1. März 2015 nach einer 43-jährigen Karriere seinen Ruhestand plant.

Firmen zum Thema

„Ich bin geehrt und dankbar, dass man mich zum Nachfolger von Rodney als nächster CEO von Delphi erkoren hat,“ sagte Clark.
„Ich bin geehrt und dankbar, dass man mich zum Nachfolger von Rodney als nächster CEO von Delphi erkoren hat,“ sagte Clark.
(Foto: Delphi)

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2014 wird Kevin P. Clark vorerst zum Chief Operating Officer ernannt um anschließend die Nachfolge von O´Neal als CEO und President zu übernehmen. O’Neal wird bis Ende 2015 weiter in einer beratenden Rolle tätig sein. Clark kam als CFO zu Delphi, wurde 2012 zum Chief Financial Officer und 2013 zum Executive Vice President ernannt. Er hatte seine Laufbahn in der Automobilindustrie als Mitarbeiter im Finanzbereich von Chrysler und Federal Mogul begonnen.

Nachfolger von Kevin Clark wird Mark J. Murphy, zuvor President von U.S. Industrial Gases Praxair. Jack Krol, Delphis Aufsichtsratsvorsitzender, sagte: „Rodney O’Neal war ein außerordentlicher CEO, der das Unternehmen sehr erfolgreich angeführt hat. Wir sind sehr dankbar für seine unschätzbaren Leistungen und freuen uns darauf, ihn auch in seiner beratenden Rolle an unserer Seite zu wissen.“

In seiner neuen Funktion als COO wird Clark weiterhin an O’Neal berichten. Er wird für alle Geschäftsbereiche zuständig sein, ebenso für das Globale Supply-Management. Krol fügte hinzu: „Die Wahl von Kevin als Nachfolger von Rodney spiegelt den gezielten und überlegten Nachfolgeplan des Aufsichtsrats wieder. Kevin ist eine starke Führungspersönlichkeit, der über vielfältige Branchenerfahrungen verfügt und sich als Wertschöpfer profiliert hat. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass Kevin der Richtige ist, um den Weg der erfolgreichen Mehrwertschöpfung fortzusetzen.“

(ID:42943778)