CES 2022 Die Elektronik-Highlights aus Las Vegas

Von Sven Prawitz

Elektronik ist das Kernthema der CES in Las Vegas. Trotz vieler Absagen haben einige Automobilzulieferer dennoch neue Chips und Software vorgestellt.

Der Concierge-Dienst von Nvidia arbeitet mit interaktiven Avataren, die natürlich gesprochene Absichten verstehen sollen.
Der Concierge-Dienst von Nvidia arbeitet mit interaktiven Avataren, die natürlich gesprochene Absichten verstehen sollen.
(Bild: Nvidia)

Der Sensorentwickler Blickfeld zeigte auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas einen neuen Lidar-Sensor vor. Der „Qb2“ bilde die nächste Hardware-Generation, heißt es in einer Mitteilung. Das Gerät hat zudem eine integrierte Software und könne so 3D-Daten ohne zusätzliche Computer erfassen. Prototypen für ausgewählte Kunden soll es ab dem dritten Quartal 2022 geben.

Texas Instruments stellte in Las Vegas einen neuen 77-GHz-Radarsensor vor. Das Modell „AWR2944“ benötige rund 30 Prozent weniger Platz als heutige Radarsensoren. Durch eine spezielle Signalverarbeitung auf Basis von DDMA (Doppler Division Multiple Access) könne das Gerät entgegenkommende Fahrzeuge in bis zu 40 Prozent größerer Entfernung erkennen, als bisher möglich. Der Sensor und das dazugehörende Evaluierungsmodul sind bereits verfügbar.