Leichtbau

Enlighten Award 2017: Gewinner ausgezeichnet

| Redakteur: Thomas Günnel

Altair und das Center for Automotive Research haben die Gewinner des 5. Altair Enlighten Award gekürt. Toyota überzeugte die Jury in der Kategorie „Module“ mit dem Aufbau von Seiten- und Gepäcktüren.
Altair und das Center for Automotive Research haben die Gewinner des 5. Altair Enlighten Award gekürt. Toyota überzeugte die Jury in der Kategorie „Module“ mit dem Aufbau von Seiten- und Gepäcktüren. (Bild: Toyota)

Die Gewinner des diesjährigen Enlighten Award stehen fest: Altair und das Center for Automotive Research prämierten vielversprechende Leichtbau-Konzepte.

Altair und das Center for Automotive Research haben zum fünften Mal den Enlighten Award verliehen. Der Gewinner in der Kategorie „Full Vehicle“ ist der Chrysler Pazifika – ein um 113 Kilogramm geringeres Gewicht gegenüber dem Vorgängermodell überzeugte die Jury. Für die Karosserie, die alleine 76 kg weniger wiegt, verarbeitete der Automobilhersteller hochfesten Stahl, Dualphasenstahl und heißgepresste Werkstoffe. Aluminium und Gussmagnesium kamen bei den Schiebetüren, der Heckklappe und dem Armaturenbrettträger zum Einsatz. Das vordere Modul ist ein Stahl-Kunststoff Spritzgussbauteil, um die Bauteilintegration und die Steifigkeit zu verbessern.

Die Preisträger des Enlighten Award

In der Module-Kategorie, die für Fahrzeugsysteme, Subsysteme und Bauteile vergeben wird, teilen sich Toyota und Faurecia den Preis. Toyota erhielt die Auszeichnung für die Seiten und Gepäcktüren des 2017er Lexus LC sowie die Heckklappe des 2017er Toyota Prius Prime – alle hergestellt mit inneren Paneelen aus karbonfaserverstärktem Kunststoff, der mit Aluminium, glasfaserverstärktem Kunststoff und außen mit Polypropylen kombiniert wurde. Auf diese Weise konnten Komponenten entstehen, die insgesamt 47 Prozent leichter sind als Bauteile aus herkömmlichen Metallstrukturen.

Faurecia gewann mit dem Beitrag „Adaptive Valve“, eine Ventilklappe, die direkt im Abgasvorrohr des Abgassystems montiert ist. Sie kommt vorrangig zum Einsatz, um die Abgasgeräusche zu reduzieren. Die Ventilklappe beansprucht weniger Platz als traditionelle Systeme und ihr Design reduziert beim 2017er Chevrolet Silverado das Auspufftopfgewicht um zwölf Kilogramm.

AP&T erreicht den 1. Platz in der Kategorie Enabling Technology – ein neuer, in diesem eingeführter Preis für technische Fortschritte, die Leichtbau ermöglichen. Die Mehrzweckproduktionslinie des Unternehmens ist die weltweit erste Produktionslinie für hochfestes Aluminiumblechmetall. Der Werkstoff bietet bei der Umformung hochfester Fahrzeugbauteile mit komplexen Formen eine höhere Flexibilität und ermöglicht Gewichtseinsparungen von 30 bis 50 Prozent.

Der zweite Platz in der Kategorie „Full Vehicle“ ging an Honda für seinen Rahmen aus mehreren Materialien – mit dem der 2017er Acura NSX 22 Kilogramm weniger wiegt. Constellium erhielt den zweiten Platz in der Kategorie „Enabling Technology“ für die Aluminiumlegierung HSA6TM. Der Zulieferer ermöglicht damit um 15 bis 30 Prozent leichtere Fahrzeuge – verglichen mit Modellen, die herkömmliche Aluminium-Legierungen der 6000-Serie nutzen.

Über den Enlighten Award

Die Auszeichnungen wurden am 1. August während des 2017 CAR Management Briefing Seminars in Traverse City, Michigan, USA, überreicht. Richard Yen, Senior Vice-President, Automotive und Global Markets Team bei Altair, bedankte sich bei allen Teilnehmern für ihr Engagement. Die Erfahrungen und das Know-how im Rahmen des Awards kämen allen zugute, die Leichtbau nutzen, um Emissionsvorgaben einzuhalten. Simulationssoftware habe dabei bei allen Beiträgen eine wichtige Rolle gespielt, vor allem bei der Designoptimierung.

Mit dem Enlighten Award zeichnen die Veranstalter einmal jährlich Errungenschaften im automobilen Leichtbau aus. Hintergrund ist, das Interesse von Entscheidungsträgern, Ausbildern, Studenten und der Öffentlichkeit zu wecken – und so den Wettbewerb in der Entwicklung neuer Ideen und den Anreiz zu erhöhen, technische Fortschritte auszutauschen. Die Jury des Awards setzt sich zusammen aus Experten der Automobilindustrie, der Lehre und der Fachpresse aus der ganzen Welt, die die Vorteile jedes einzelnen der 29 Beiträge ausführlich debattiert und bewertet haben.

Altair Enlighten Award: Die Hintergründe

Interview mit Richard Yen und Dr. Jay Baron

Altair Enlighten Award: Die Hintergründe

07.04.16 - Altair würdigt mit dem Enlighten Award Leistungen im automobilen Leichtbau. Richard Yen, Vice President Global Automotive, Altair, und Dr. Jay Baron, President & CEO, Center of Automotive Research, erläutern im Interview die Hintergründe. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44816703 / Leichtbau)