Software-Plattform FEV und Wipro entwickeln Software für vernetzte Fahrzeuge

Redakteur: Tanja Schmitt

Intelligente Fahrzeuge müssen Millionen von Daten verarbeiten – in Echtzeit. FEV und Wipro entwickeln eine Softwarearchitektur, die diesen Datenwust bewältigt und in die richtige Bahn lenkt.

Anbieter zum Thema

Autos werden immer intelligenter – und benötigen immer mehr Software.
Autos werden immer intelligenter – und benötigen immer mehr Software.
(Bild: FEV)

Der Entwicklungsdienstleister FEV entwickelt künftig gemeinsam mit dem IT-Spezialisten Wipro Software für Fahrzeuge. Das Herzstück dieser Partnerschaft soll das neu gegründete Innovation-Lab sein. Dort werden unter anderem integrierte Systemfunktionen, skalierbare und serviceorientierte Software und E/E-Architektur entwickelt.

Außerdem werden FEV und Wipro einen Software-Think-Tank etablieren, heißt es in einer Mitteilung. Bei diesem stehen serviceorientierte Plattformen für Mobilitätsfunktionen, wie zum Beispiel automatisiertes Fahren, im Mittelpunkt.

Über Wipro

Das IT-Unternehmen Wipro hat sich auf die Bereiche Cloud und Datenplattformen, VLSI (Very Large Scale Integration), Softwareentwicklung und IoT (Internet of Things) spezialisiert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47469009)