Suchen

Fahrerassistenzsysteme

Ficosa erhält Entwicklungsauftrag für US-Markt

| Redakteur: Sven Prawitz

Ficosa übernimmt im Auftrag eines US-amerikanischen Kunden die Entwicklungsleistung für eine Objekterkennung im toten Winkel bei Lkws. Die Software zur Identifikation der Objekte wird vom Tochterunternehmen Adasens kommen.

Firma zum Thema

Ficosa entwickelt die Megapixel-Kamera für Lkws eines Kunden aus den USA.
Ficosa entwickelt die Megapixel-Kamera für Lkws eines Kunden aus den USA.
( Bild: Ficosa )

Die Ficosa International GmbH wurde mit der Entwicklung einer Fahrzeug- und Objekterkennung im toten Winkel bei Nutzfahrzeugen für den US-amerikanischen Markt beauftragt. Der Auftrag wird als Gemeinschaftsprojekt mit der zur Ficosa-Gruppe gehörenden Adasens Automotive GmbH durchgeführt. Über die bildverarbeitenden Megapixel-Kameras von Ficosa soll die gesamte Verkehrssituation rund um den Lkw zuverlässig erfasst, verarbeitet und an den Fahrer per entsprechender Bildinformation weitergegeben werden. Adasens übernimmt im Projekt die Softwareentwicklung zur Objekterkennung. Dazu sollen Aspekte wie Bildstabilisierung oder die Bildverarbeitung von leicht verschmutzten Kameralinsen behandelt werden. Ficosa wird die einzusetzenden Megapixel-Kameras liefern, die zusammen mit der Objekterkennungssoftware das zukünftige Gesamtsystem für die Nutzfahrzeuge des US-amerikanischen Kunden bilden sollen.

Über Ficosa

Die Ficosa International GmbH in Wolfenbüttel entwickelt, produziert und vertreibt Rückspiegelsysteme für mittelschwere Lkws, Busse, Straßenbahnen, Fahrzeuge der Land- und Bauwirtschaft sowie für Transporter und Geländewagen. Am Standort in Niedersachsen sind das zentrale Entwicklungszentrum für Nutzfahrzeuge und das deutsche Produktionszentrum der Ficosa-Gruppe ansässig. Hauptsitz des spanischen Konzerns befindet sich in Barcelona.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44406278)