Suchen

Maschinenbau Grob kauft DMG Meccanica

| Redakteur: Sven Prawitz

Grob übernimmt DMG Meccanica, einen Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Produktion von Komponenten für Elektroantriebe. Das Unternehmen bleibt zunächst eigenständig – der Standort in Turin soll ausgebaut werden.

Firmen zum Thema

Mit der Übernahme von DMG Meccanica erweitert die Grob-Gruppe ihr Portfolio.
Mit der Übernahme von DMG Meccanica erweitert die Grob-Gruppe ihr Portfolio.
(Bild: Grob-Werke)

Ende Januar hat Grob 100 Prozent der Anteile von DMG Meccanica übernommen und kann damit seine Kompetenzen und Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität verstärken. Laut Pressemitteilung kann Grob nun alle wesentlichen Herstellprozesse und -verfahren der Elektroantriebe für die Automobilindustrie und deren Zulieferer weltweit anbieten. Weiter plant Grob Investitionen zum Ausbau der Technologie an den Standorten Turin und Mindelheim.

DMG Meccanica soll innerhalb der Grob-Gruppe als eigenständige Gesellschaft bestehen bleiben. Die bisherigen Eigentümer Mauro Marzolla und Marco Debilio werden das Unternehmen weiter als Geschäftsführer führen. Alle Arbeitsplätze in Italien sollen erhalten bleiben.

Über DMG Meccanica

DMG Meccanica wurde im Jahr 1992 gegründet und erwirtschaftete im Jahr 2016 mit 40 Mitarbeitern zehn Millionen Euro. Zum Kundenportfolio gehören Hersteller von Elektromotoren und Lieferanten der Automobilindustrie – nach eigenen Angaben habe man besonders auf dem chinesischen Markt eine starke Position. DMG Meccanica stellt Maschinen und Anlagen für die Produktion von Statoren für Elektromotoren, Alternatoren und Generatoren her. Das Know-how basiert auf dem Wicklungsverfahren der Einzugstechnologie und dem Nadelwickeln. Wichtigster Abnehmer der Maschinen und Anlagen ist die Automobilindustrie.

(ID:44531910)