Suchen

Entwicklungsdienstleister imat-uve baut Führungsriege aus

Redakteur: Christian Otto

Der Designspezialist aus Mönchengladbach stärkt sich personell. Mit Günther Roth haben die Mönchengladbacher einen erfahrenen Ingenieur in ihr Führungsteam geholt, der im Bereich Erprobung den geplanten Ausbau vorantreiben soll.

Firma zum Thema

Günther Roth war zuvor bei Johnson Controls als Engineering Director Product Validation tätig.
Günther Roth war zuvor bei Johnson Controls als Engineering Director Product Validation tätig.
(Foto: imat-uve)

Seit 1. Juli 2015 ist Günther Roth als Leiter Erprobung und Validierung neu im Führungsteam von imat-uve am Standort Mönchengladbach. Mit dieser Personalie will das Unternehmen neben den intensiven Auslandstätigkeiten in China und USA auch seine Kompetenzen im Inland stärken.

Zuvor bei Johnson Controls

Roth kommt vom Systemzulieferer Johnson Controls in Burscheid, wo er bereits seit 1999 tätig war, zuletzt als Engineering Director Product Validation. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Automobilindustrie soll er zukünftig bei imat-uve neben dem laufenden Geschäft auch für den Ausbau von weiteren Kompetenzen und Kapazitäten in der Erprobung verantwortlich sein.

Der Designspezialist und Entwicklungsdienstleister betreibt als strategischer Partner der Automobilindustrie Standorte in Mönchengladbach, Stuttgart, Heimsheim, Upington/Südafrika, Shanghai/China und Atlanta/USA.

(ID:43506720)