Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Produktion Kleinseriencenter Böllinger Höfe: Handwerkskunst und smarte Fabrik

| Autor/ Redakteur: Tina Rumpelt / Thomas Günnel

Audi rüstet sein Sportwagen- und Kleinseriencenter in den Böllinger Höfen um: Der R8 und das elektrisch angetriebene Coupé E-Tron GT entstehen dann auf einer Linie. Handwerkskunst und die smarte Fabrik treffen hier aufeinander.

Firmen zum Thema

Audi rüstet die Fertigung in den Böllinger Höfen um. Künftig entstehen dort der R8 und das Strom-Coupé E-Tron GT auf einer Linie.
Audi rüstet die Fertigung in den Böllinger Höfen um. Künftig entstehen dort der R8 und das Strom-Coupé E-Tron GT auf einer Linie.
(Bild: Daniel Schreiber/Audi)

Der Audi R8 ist angezählt. Es wird keinen Nachfolger geben, zumindest nicht mit Verbrennungsmotor. Werkstoffkundler und Verbindungstechniker sind begeistert von seinem Alu-Space-Frame mit großformatigen CFK-Komponenten wie Tunnel, Rückwand und B-Säulen. Doch in der Sportwagenszene gelang weder dem Coupé noch der Spyder-Version so richtig der Durchbruch. 2018 wurden 1.764 R8 in den Böllinger Höfen gefertigt. Nun bereitet Audi den Einzug des sportlich-eleganten Stromers Audi E-Tron GT vor.

In der exklusiven Produktionsstätte arbeiten derzeit rund 500 Mitarbeiter. Für Ende 2020 ist der SoP (Start of Production) des Elektro-Viertürers geplant, der bislang nur als 590 PS starkes Concept Car zu sehen war. Voraussichtlich drei Jahre lang werden beide Modelle im Mix über eine Linie laufen. Und dann? Dazu hüllt man sich in den Böllinger Höfen beharrlich in Schweigen.