Suchen

Motorsport Engineering Neue Steckverbinder von TE Connectivity

Autor / Redakteur: Annette Laqua / Wolfgang Sievernich

Speziell für den Einsatz im Motorsport bietet TE Connectivity kompakte 93-polige Streckverbinder.

Firma zum Thema

Von Deutsch Autosport hat TE Connectivity Steckverbinder für den Rennsport übernommen.
Von Deutsch Autosport hat TE Connectivity Steckverbinder für den Rennsport übernommen.
(Bild: Arnaud Derouet/TE Connectivity)

Der Elektronikhersteller TE Connectivity hat sein Produktprogramm um Steckverbinder des amerikanischen Zulieferers Deutsch erweitert, den er jüngst übernahm. Die Deutsch Autosport Double Density (ASDD) Steckverbinder besitzen, trotz ähnlicher Abmessungen zu den Automotive-Produkten, fast die doppelte Anzahl an Kontaktpaaren. Die neuen Stecker sind robust und wurden für den Automobil- und Motorradsport konzipiert. Das Gehäuse besteht aus leitfähigem schwarzem Zink-Nickel und ist gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Die inneren Kontakte sind mit einer goldenen Kupferlegierung beschichtet.

Verwendet werden können die ASDD-Stecker in der Motor- und Getriebesteuerung und arbeiten in einem Temperaturspektrum von – 55 bis 170 Grad Celsius.

(ID:44365803)