Neue Modelle

Neuer BMW 5er Touring: Der Business-Laster

| Autor / Redakteur: Ampnet / Wolfgang Sievernich

BMW stellt den neuen 5er Touring auf dem Genfer Automobilsalon vor. Reichhaltig ausgestattet soll er vor allem mit dem E-Klasse T-Modell konkurrieren.
BMW stellt den neuen 5er Touring auf dem Genfer Automobilsalon vor. Reichhaltig ausgestattet soll er vor allem mit dem E-Klasse T-Modell konkurrieren. (Bild: BMW)

BMW stellt den neuen 5er Touring erstmals auf dem Genfer Automobilsalon vor. Viele Assistenzsysteme, Sprach- und Gestensteuerung und ein reichhaltiges Motorenangebot machen das Modell zum Wettbewerber von Mercedes E-Klasse und dem nächsten Jaguar XF Kombi.

BMW feiert auf dem Genfer Automobilsalon die Premiere des neuen 5er Touring. Zum Verkaufsstart im Juni stehen vier Motoren zur Auswahl, der Allradantrieb „xDrive“ kommt von Beginn an in zwei Modellen zum Einsatz. Weitere Varianten, sowohl mit klassischem Hinterrad- als auch mit Allradantrieb, folgen im Laufe des Jahres. Eine Hinterachs-Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung gehört zur Serienausstattung. Optional werden die „Dynamische Dämpfer Control“, das System „Adaptive Drive“ mit aktiver Wankstabilisierung, die nun auch in Verbindung mit „xDrive“ verfügbare Integral-Aktivlenkung und das M-Sportfahrwerk einschließlich Fahrzeugtieferlegung um zehn Millimeter angeboten.

Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer reichen wie bei der Limousine bis an die weit nach vorn ragende Niere heran. In der Seitenansicht wird die eigenständige Fahrzeuggeometrie mit harmonischen Proportionen kombiniert. Zur sportiven Ausstrahlung des neuen 5er Touring trägt auch die lange Dachlinie bei, die in stark geneigte D-Säulen mündet. Die Heckscheibe fassen ein Dachspoiler mit integrierter Zusatzbremsleuchte und seitliche Luftleitelemente ein. Im unteren Bereich betonen ausgeprägte horizontale Linien und die weit in die Seitenbereiche ragenden L-förmigen Heckleuchten die Breite der Karosserie.

Großzügiges Raumgefühl

Die im Vergleich zum Vorgängermodell weniger hoch aufragende Instrumententafel kommt dem großzügigen Raumgefühl zugute. Das „Control Display“ ist jetzt als freistehender Flachbildschirm ausgeführt. Auf allen Sitzplätzen steht spürbar mehr Kopf-, Schulter- und Beinfreiheit zur Verfügung. Eine optimierte Lehnenkontur, die längere Sitzfläche und ein Plus an Kniefreiheit steigern den Reisekomfort im Fond. Der Akustikkomfort wird durch optimierte Schallisolierung an der Windschutzscheibe, am Dachhimmel und im Bereich des Gepäckraums gesteigert und liegt laut BMW auf Limousinen-Niveau. Die erweiterte Innenraumbreite soll bis zu drei Kindersitze im Fond erlauben.

Das Gepäckraumvolumen wuchs auf 570 bis 1.700 Liter, die Zuladung je nach Modellvariante um bis zu 120 Kilogramm auf 720 bis 730 Kilogramm. Zur Funktionalität tragen einige Details bei: etwa die im Verhältnis 40:20:40 teilbare Fondsitzlehne, die per Tastendruck vom Kofferraum aus aktivierbare elektrische Lehnenfernentriegelung, das separat zu öffnende Heckfenster und die automatische Heckklappenbetätigung, die optional auch das berührungslose Öffnen und Schließen ermöglicht. Die Laderaumabdeckung und das Gepäcktrennnetz sind in separaten Kassetten untergebracht, die sich in passenden Aussparungen unterhalb des Gepäckraumbodens verstauen lassen.

6-Gang Handschalter oder 8-Gang Steptronic

Die Normverbräuche der Antriebe bewegen sich zwischen 4,5 und 7,7 Litern je 100 Kilometer. Im BMW 530i Touring erzeugt ein 2,0 Liter großer Vier-Zylinder-Benziner 185 kW/252 PS und ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern. Das Fahrzeug ist serienmäßig mit 8-Gang Steptronic ausgestattet und beschleunigt in 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Ein 3,0 Liter großer Reihensechszylinder, das 8-Gang Steptronic Getriebe und Allradantrieb treiben den 540i „xDrive“ Touring an. Seine Spitzenleistung von 250 kW/340 PS und ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern ermöglichen eine Beschleunigung von null auf 100 Stundenkilometer in 5,1 Sekunden.

Der Vier-Zylinder-Dieselmotor des neuen BMW 520d Touring erzeugt aus einem Hubraum von 2,0 Litern eine Leistung von 140 kW / 190 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Er wird serienmäßig mit einem 6-Gang Handschaltgetriebe und optional mit einem 8-Gang Steptronic Getriebe kombiniert und beschleunigt den Kombi in 8,0 Sekunden (Automatik: 7,8 Sekunden) von null auf 100 Stundenkilometer. Komplettiert wird das zum Verkaufsstart verfügbare Motorenangebot von einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Diesel, der es auf eine Höchstleistung von 195 kW/265 PS und ein maximales Drehmoment von 620 Newtonmetern bringt. Er ist mit Hinterrad- und Allradantrieb kombinierbar und ist an ein 8-Gang Steptronic Getriebe gekoppelt. Der BMW 530d Touring spurtet in 5,8, der BMW 530d „xDrive“ Touring in 5,6 Sekunden von null auf 100.

Spracheingabe und Gestensteuerung

Das hochauflösende, bis zu 10,25 Zoll große Display des Bediensystems „iDrive“ ist im BMW 5er Touring als Touchscreen ausgeführt. Nach wie vor lassen sich die Fahrzeug-, Navigations-, Kommunikations- und Infotainmentfunktionen auch per „Touch Controller“ steuern. Die Menüdarstellung in Kachelstruktur soll die Bedienbarkeit erleichtern. Für zusätzliche Vielfalt bei der Bedienung sorgt die weiterentwickelte Spracheingabe ebenso wie die nun auch in der 5er Reihe angebotene Gestiksteuerung. Mit neuen Assistenzsystemen und erweiterten Funktionen weist der 5er Touring den Weg zum automatisierten Fahren. Zum Fortschritt auf diesem Gebiet tragen neben der Querverkehrs- und Vorfahrtswarnung auch der Spurwechsel- und der Spurhalteassistent mit aktivem Seitenkollisionsschutz und die Ausweichhilfe bei. Die neuen Systeme bieten Lenk- und Spurführungsunterstützung vom Schritttempo bis zu einer Geschwindigkeit von 210 Stundenkilometern. Bei Nutzung der aktiven Geschwindigkeitsregelung mit „Stop & Go“-Funktion genügt nun ein Knopfdruck, um ein von der Speed-Limit-Info erkanntes Tempolimit zu berücksichtigen.

Mit „Remote 3D View“ kann der Fahrer zudem auf seinem Smartphone Bilder von der Umgebung seines Fahrzeugs abrufen. Darüber hinaus lassen sich im Fahrzeug Kalender-, Mail- und Kontaktdaten über Microsoft Exchange verwalten. Die kabellose Einbindung von Smartphones ermöglicht auch die Nutzung von Apple Carplay und wird um die Möglichkeit zum induktiven Laden ergänzt. Neben dem Parkassistenten steht nun auch die Funktion „Ferngesteuertes Parken“ zur Verfügung. Außerdem kann der Service „Park Now“ für die Online-Reservierung eines Stellplatzes und bargeldloses Bezahlen genutzt werden. Bei der Suche nach freien Stellflächen am Straßenrand hilft zudem der Service „On-Street Parking Information“. Die Preise für den neuen 5er Touring starten bei 48.050 Euro.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44502686 / Automobile)