Suchen

Automobilzulieferer

Osram Continental eröffnet Standort in Mexiko

| Autor: Jens Scheiner

Der Automobilzulieferer Osram Continental hat seinen Standort im mexikanischen Guadalajara eröffnet. Die 2.100 Quadratmeter große Anlage, dient als Zentrum für Forschung und Entwicklung in der Region Amerika.

Firmen zum Thema

Vertreter des Joint-Ventures von Osram Continental sowie aus Politik und Wirtschaft haben die Eröffnung des neuen F&E-Zentrums im mexikanischen Guadalajara gefeiert.
Vertreter des Joint-Ventures von Osram Continental sowie aus Politik und Wirtschaft haben die Eröffnung des neuen F&E-Zentrums im mexikanischen Guadalajara gefeiert.
(Bild: Osram Continental)

Der Zulieferer Osram Continental hat im mexikanischen Guadalajara einen neuen Standort eröffnet und baut damit seine Präsenz in Amerika weiter aus. Die 2.100 Quadratmeter große Anlage sei vor allem ein Entwicklungszentrum für Licht, Sensoren und Elektronik und beschäftige aktuell 65 Mitarbeiter. Guadalajara ist einer von mehreren Standorten des Unternehmens, die im Jahr 2019 nach einem Umzug neu eröffnet werden sollen.

Über Osram Continental

Die Osram Continental GmbH ist ein Joint Venture zwischen den Technologieunternehmen Osram und Continental. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München vereint Lichttechnik mit Elektronik und Software und bietet ein Portfolio an Lichttechnik für die Automobilindustrie. Osram und Continental sind mit jeweils 50 Prozent am Joint Venture beteiligt, das mit rund 1.500 Mitarbeitern an 16 Standorten weltweit vertreten ist.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45872600)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE