Suchen

Neue Mobilität

Porsche will Fluggeräte bauen

| Autor/ Redakteur: ampnet/jri / Svenja Gelowicz

Der Sportwagenhersteller will seine Produktpalette erweitern: Gemeinsam mit dem US-Flugzeugbauer Boeing will Porsche unter anderem einen elektrischen Senkrechtstarter entwickeln.

Firmen zum Thema

Boeing, Porsche und Aurora Flight Sciences entwickeln das Konzept für ein vollständig elektrisches Fluggerät.
Boeing, Porsche und Aurora Flight Sciences entwickeln das Konzept für ein vollständig elektrisches Fluggerät.
(Bild: Porsche)

Porsche und Boeing wollen gemeinsam den Markt für Premium Urban Air Mobility (UAM) erschließen. Beide Unternehmen unterzeichneten jetzt eine entsprechende Absichtserklärung. Im Rahmen der Zusammenarbeit befasst sich ein internationales Team mit den verschiedenen Aspekten städtischen Flugverkehrs. Der amerikanische Flugzeugbauer, Porsche und die Boeing-Tochter Aurora Flight Sciences entwickeln zudem ein Konzept für ein vollständig elektrisches Fluggerät, das senkrecht starten und landen kann. Ingenieure beider Unternehmen sowie Porsche Engineering Services und Studio F.A. Porsche arbeiten an der Umsetzung und dem Test des Prototyps.

Spürbares Wachstum ab 2025

Einer Studie von Porsche Consulting aus dem Jahr 2018 zufolge soll sich das Wachstum des Markts ab 2025 spürbar beschleunigen. Laut der Managementberatung können urbane Fluggeräte Personen weitaus schneller und effizienter befördern als herkömmliche Transportmittel.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46178114)