Suchen

Elektromobilität Rivian will E-Transporter bauen

| Autor / Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Thomas Günnel

Nach E-SUV und E-Pick-up hat der E-Autohersteller Rivian einen elektrischen Transporter präsentiert. Einen ersten prominenten Kunden gibt es schon.

Firma zum Thema

Das Start-up Rivian will einen elektrischen Transporter bauen. Erster Abnehmer ist laut Unternehmen der Versandhändler Amazon.
Das Start-up Rivian will einen elektrischen Transporter bauen. Erster Abnehmer ist laut Unternehmen der Versandhändler Amazon.
(Bild: Rivian)

Der amerikanische Elektroauto-Newcomer Rivian steigt in das Transporter-Geschäft ein. Die ersten Exemplare des geplanten Lieferwagens sollen ab 2021 auf die Straße kommen, technische Daten gibt es noch nicht. Erste Bilder zeigen einen klassischen Kastenwagen im XL-Format, dessen herausstechendes Merkmal die langen vertikalen Rückleuchten sind. Auch der erste Großkunde ist bekannt: Das Logistikunternehmen Amazon hat 100.000 Einheiten bestellt.

Das in Michigan beheimatete E-Auto-Start-up ist Ende 2018 erstmals öffentlich in Erscheinung getreten. Auf der LA Auto Show hat das Unternehmen einen Elektro-Pick-up sowie ein davon abgeleitetes SUV vorgestellt, die ab 2020 Jahr auf den Markt kommen sollen. Mehrere große Konzerne haben bereits Geld in Rivian investiert, darunter Ford und Amazon.

(ID:46149381)