Suchen

Veranstaltung Safety Update: Neue Technologien in der Fahrzeugsicherheit

| Redakteur: Jens Scheiner

Euro NCAP und IIHS stellen beim Safety Update am 16. und 17. Mai in Aschaffenburg ihre Ziele vor. So soll ab 2018 ein „Emergency Lane Keeping“ Test eingeführt werden.

Firmen zum Thema

Euro NCAP und IIHS stellen beim Safety Update am 16. und 17. Mai in Aschaffenburg ihre Pläne vor.
Euro NCAP und IIHS stellen beim Safety Update am 16. und 17. Mai in Aschaffenburg ihre Pläne vor.
(Bild: Euro NCAP)

Euro NCAP und das U.S. Versicherungsinstitut IIHS wollen Ihre Bewertungsverfahren für die PKW-Sicherheit weiterentwickeln – der Fokus liegt darauf, Unfälle zu vermeiden und die passive Sicherheit von Pkw zu verbessern. Die Unternehmen stellen beim Safety Update am 16. und 17. Mai in Aschaffenburg ihre Pläne vor. Bei den künftigen Ratings spielen unfallvermeidende Fahrerassistenzsysteme eine immer größere Rolle. Euro NCAP will die bereits seit einigen Jahren durchgeführten Tests von Notbremssystemen weiter ausbauen und zielt dabei vor allem darauf, dass die Systeme in einem breiten Spektrum von Gefahrenszenarien wirksam sind. So sollen Fahrzeuge künftig nicht nur auf Fußgänger sondern auch auf Radfahrer bremsen. Und auch in Kreuzungsszenarien mit Quer- oder Gegenverkehr sollen die Assistenten funktionieren.

Neuer ELK Test

Neu einführen will Euro NCAP ab 2018 den ELK Test. ELK steht dabei als Abkürzung für „Emergency Lane Keeping“. Die Fahrzeuge sollen also das Abkommen von der eigenen Fahrspur verhindern und dadurch Unfälle mit entgegenkommenden oder überholenden Fahrzeugen oder auch das gänzliche Abkommen von der Straße vermeiden. Doch auch die klassischen Crashtest werden weiterentwickelt: Ab 2020 plant Euro NCAP einen neuen Fahrzeug-Fahrzeug Frontalcrashtest mit erhöhten Anforderungen. Außerdem wird aktuell eine Verschärfung des Seitenaufpralltests diskutiert. Hier soll sich möglicherweise schon ab 2018 die Aufprallgeschwindigkeit und die Masse der Crash-Barriere erhöhen. Außerdem geht es in der Veranstaltung um den U.S. NCAP, dessen grundlegende Überarbeitung ab dem Jahr 2018 starten sollte. Sie wurde von der aktuellen Regierung vorerst gestoppt.

Über die Safety Week

Die Safety Week ist eine Plattform für das gesamte Spektrum der Produkte der Fahrzeugsicherheit und der Techniken, die in ihrer Entwicklung eingesetzt werden. Die Veranstaltungen besuchen jährlich rund 1.000 Experten der Fahrzeugsicherheitsindustrie aus aller Welt. Mehr Information zur Veranstaltung sind unter www.safetyweek.de verfügbar.

(ID:44595107)