Suchen

Motorsport Engineering Schaeffler-Tochter Compact Dynamics wird Serienlieferant der FIA

| Autor: Jens Scheiner

Compact Dynamics liefert ab der Saison 2022 ein Hybridsystem für die neue Fahrzeugklasse „Rally1“ der FIA World Rally Championship (WRC).

Firma zum Thema

Die Entwicklung des Hybridsystems in P3-Topologie hat bereits begonnen.
Die Entwicklung des Hybridsystems in P3-Topologie hat bereits begonnen.
(Bild: Schaeffler )

Compact Dynamics ist exklusiver Lieferant für das Hybridsystem der FIA World Rally Championship (WRC). Der FIA-Weltrat nominierte das Unternehmen, das zu 100 Prozent zum Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler mit Sitz in Starnberg gehört. Die Hybridtechnologie wird ab der Saison 2022 für zunächst drei Jahre in der neuen Fahrzeugklasse „Rally1“ eingesetzt.

Das Hybridsystem in P3-Topologie vereint Motorgenerator, Steuereinheit und Batterie auf engstem Bauraum und mit höchster Leistungsdichte, teilte der Zulieferer in einer Pressemitteilung mit. Kreisel Electric mit Sitz in Rainbach liefert als Partner von Compact Dynamics die Batterie für das Hybridsystem. Die Entwicklung des Hybridsystems hat bereits begonnen und erste Fahrzeugtests sind für 2021 vorgesehen.

„Unsere Tochtergesellschaft Compact Dynamics entwickelt seit 2015 unsere elektrischen Rennantriebe, die wir zusammen mit weiteren Schaeffler-Komponenten in der FIA Formel E einsetzen. Das gewonnene Know-how fließt von der Rennstrecke direkt in die Serienentwicklung ein, so etwa in die Bereiche E-Achse, Hybridgetriebe oder E-Motoren für elektrische Antriebe. Hier wird uns das Engagement in der FIA World Rally Championship zusätzlich weiterbringen“, resümiert Jochen Schröder, Leiter des Unternehmensbereichs E-Mobilität bei Schaeffler.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46545245)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE