Motorsport Engineering Seat macht Cupra zur eigenständigen Sportmarke

Redakteur: Jens Scheiner

Die spanische VW-Tochter Seat baut ihre Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Sportmarke aus. Die offizielle Vorstellung der Marke samt Logo erfolgt noch vor der Präsentation der neuen Cupra-Modelle auf dem Auto-Salon in Genf.

Anbieter zum Thema

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer neuen und eigenständigen Sportmarke aus.
Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer neuen und eigenständigen Sportmarke aus.
(Bild: Seat)

Wie schon Mercedes, BMW, Audi und Volvo baut nun auch Seat seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Marke aus. Während die offizielle Einführung der neuen Marke bereits am 22. Februar erfolgt, stellt die VW-Tochter die ersten Cupra-Modelle erst auf dem 88. Internationalen Auto-Salon Genf Anfang März vor.

Bislang fährt nur der Seat Leon als Zwei- und Viertürer sowie als Kombi unter dem Namen Cupra, der sich aus „Cup Racer“ zusammensetzt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45117653)