Suchen

Zulieferer Siebenwurst: Großinvestitionen vorerst abgeschlossen

| Redakteur: Jens Scheiner

Mit der Fertigstellung einer neuen Montagehalle finden die Um- und Neubaumaßnahmen am Stammsitz der Christian Karl Siebenwurst Modell- und Formenbau GmbH & Co. KG ihren vorläufigen Abschluss .

Firmen zum Thema

Seit 2013 hat Siebenwurst nach eigenen Angaben rund zehn Millionen Euro in Baumaßnahmen, Werkzeugmaschinen und Optimierung der Prozesse investiert.
Seit 2013 hat Siebenwurst nach eigenen Angaben rund zehn Millionen Euro in Baumaßnahmen, Werkzeugmaschinen und Optimierung der Prozesse investiert.
(Foto: Siebenwurst )

Seit 2013 hat Siebenwurst nach eigenen Angaben rund zehn Millionen Euro in Baumaßnahmen, Werkzeugmaschinen und Optimierung der Prozesse investiert. Im Fokus stand die Erweiterung der Montagehalle im Formenbau. Daneben entstanden unter anderem ein weiterer Anbau für den Modellbau, eine neue Lackiererei und eine neue Zufahrt. Wie das Unternehmen mitteilte erfolgte der Neubau dem bereits 1990 erstellten Masterplan für den Formenbau und vergrößert die Produktionsfläche um rund 2.500 m². Im Zuge des Hallenneubaus entwickelte Siebenwurst ein neues Lager- und Logistikkonzept. Dafür soll als Nächstes ein neues Logistikzentrum mit Lkw-Zufahrt in die Halle und einer Laderampe für Kleinlaster entstehen. Die Logistikabteilung erhält einen Büroanbau mit direktem Zugang von außen für Lieferanten.

Große Ziele

Mit den neu geschaffenen Kapazitäten will Siebenwurst unter anderem die Fertigung optimieren und die mittelfristigen Ziele des Unternehmens erreichen. Hier sind ein Umsatz von 100 Millionen Euro und der Ausbau auf 1.000 Mitarbeiter weltweit geplant. Nach Standorten in China ist Siebenwurst seit September 2014 auch im mexikanischen Querétaro vertreten und unterstützt dort deutsche Unternehmen, die für den nordamerikanischen Markt produzieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43366417)