Suchen

Wirtschaft

Streetscooter und Chery planen Joint Venture

| Autor: Jens Scheiner

Streetscooter will mit seinem elektrischen Kleinlaster nach China expandieren. Für dieses Vorhaben hat die Post-Tochter mit dem Automobilhersteller Chery einen Partner gefunden.

Firma zum Thema

Die Post-Tochter Streetscooter will mit dem chinesischen Automobilhersteller Chery elektrische Nutzfahrzeuge für den chinesischen Markt entwickeln und produzieren.
Die Post-Tochter Streetscooter will mit dem chinesischen Automobilhersteller Chery elektrische Nutzfahrzeuge für den chinesischen Markt entwickeln und produzieren.
( Bild: Streetscooter )

Die Post-Tochter Streetscooter und der chinesische Automobilhersteller Chery planen ein Joint Venture. Gemeinsam wollen die Unternehmen eigenen Angaben zufolge elektrische Nutzfahrzeuge für den chinesischen Markt und möglicherweise auch für weitere Länder entwickeln und produzieren. Dazu gehören die lokale Fertigung und Beschaffung sowie der landesweite Vertrieb und Service. Geplant sei ein schrittweiser Einstieg mit dem Ziel für das Jahr 2021 eine Serienproduktion mit Produktionskapazitäten von bis zu 100.000 E-Fahrzeugen zu erreichen. Die Gesamtinvestitionen sollen sich perspektivisch auf insgesamt rund 500 Millionen Euro belaufen.

Daneben ist der Aufbau eines Standorts für Forschung und Entwicklung in China mit den Schwerpunkten Komponentenentwicklung für elektrische Nutzfahrzeuge, Technologie, Fahrzeugarchitektur und -design, autonome Logistik- und Energieanwendungen vorgesehen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46122349)