Entwicklung Subaru eröffnet F&E-Zentrum für Künstliche Intelligenz

Autor Jens Scheiner

Subaru verstärkt die Entwicklungsarbeit an künstlicher Intelligenz. Dafür eröffnet der japanische Hersteller ein F&E-Zentrum.

Anbieter zum Thema

Subaru eröffnet in der japanische Hauptstadt Tokio ein F&E-Zentrum für künstliche Intelligenz.
Subaru eröffnet in der japanische Hauptstadt Tokio ein F&E-Zentrum für künstliche Intelligenz.
(Bild: Subaru)

Subaru eröffnet im Dezember 2020 eine eigenes Entwicklungszentrum für künstliche Intelligenz (KI). Im „Subaru Lab“ soll das Sicherheitssystem „Eyesight“, das verschiedene Assistenten kombiniert, sukzessive weiterentwickelt werden. Das Entwicklungszentrum liegt im Osten von Tokio.

Der japanische Hersteller verfolgt ambitionierte Ziele und will eigenen Angaben zufolge die Technik bis zum Jahr 2030 soweit haben,dass niemand mehr in und durch einen Subaru getötet wird. Dabei spielt künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle, um Gefahren einschätzen, beurteilen und schnell die richtige Entscheidung treffen zu können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47001683)